Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Traum einer Wasserstraße durch den Süden Luxemburgs
Panorama 5 1 4 Min. 04.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Der Traum einer Wasserstraße durch den Süden Luxemburgs

Der angedachte Verlauf des Kanals zwischen Rodange und Stadtbredimus.

Der Traum einer Wasserstraße durch den Süden Luxemburgs

Der angedachte Verlauf des Kanals zwischen Rodange und Stadtbredimus.
Skizze: LW-Archiv
Panorama 5 1 4 Min. 04.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Der Traum einer Wasserstraße durch den Süden Luxemburgs

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Ambitionierte Träume: Vor rund 100 Jahren wollte man das Luxemburger Eisenerzbecken an die Mosel anbinden. Ein entsprechender Kanal sollte von Rodange nach Stadtbredimus führen.

Differdingen ist bekannt als Industriestadt, als Stadt des Eisens und der Hüttenwerke. Einen Hafen sucht man in der Cité du Fer vergebens. Das ist verständlich, denn außer der Quelle der Korn (Chiers auf Französisch) gibt es kaum fließendes Gewässer. Und dennoch gab es vor 100 Jahren Pläne, genau dort einen Hafen zu bauen. Allerdings einen reinen Industriehafen für die einheimische Stahlindustrie. 

Das bescheidene Bächlein, das die Korn in Luxemburg darstellt, spielte eine tragende Rolle beim geplanten Bau einer Wasserstraße, die das Minettebecken mit der Mosel verbinden sollte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Damit die Korn ihr Krankenbett verlässt
Die Korn als Patient. Dem Bach wird nun eine neue Therapie verschrieben. Dies in Form einer Flusspartnerschaft. Von Verschmutzung ist der Bachlauf in seiner Geschichte nicht verschont geblieben.
SIACH - Signature de la convention Partenariat de cours d'eau « Chiers » - Pétange - Siège du S.I.A.CH. - 24/01/2019 - photo: claude piscitelli
Im Minett unterwegs: Die Südregion im Überblick
Freunde des Industrietourismus dürften im Süden auf ihre Kosten kommen. Doch fehlt bisher der historische rote Faden zwischen den verschiedenen Ausflugsmöglichkeiten. Diesen bietet nun eine Ausstellung im Hochofen A in Belval. Dieser wird damit zum idealen Ausgangspunkt für Entdeckungstouren in der Minett.