Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Der küssende Seemann" ist tot
Panorama 6 Min. 19.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Ikonisches Foto

"Der küssende Seemann" ist tot

Alfred Eisenstaedt war nicht der einzige Fotograf, der den Kuss ablichtete - dieses Bild zeigt die Aktion aus einer anderen Perspektive.
Ikonisches Foto

"Der küssende Seemann" ist tot

Alfred Eisenstaedt war nicht der einzige Fotograf, der den Kuss ablichtete - dieses Bild zeigt die Aktion aus einer anderen Perspektive.
Foto: Victor Jorgensen / Public Domain
Panorama 6 Min. 19.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Ikonisches Foto

"Der küssende Seemann" ist tot

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
George Mendonsa, der 1945 auf dem Times Square in New York eine Krankenschwester küsste und so zum Symbol für das Kriegsende wurde, ist im Alter von 95 Jahren in einem Pflegeheim gestorben. Aber ist es wirklich der Bootsmannsmaat der "USS The Sullivans", der auf dem Bild zu sehen ist? Das wird ein Geheimnis bleiben.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „"Der küssende Seemann" ist tot“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „"Der küssende Seemann" ist tot“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am 20. November 1918 verließen die deutschen Besatzungstruppen Luxemburg-Stadt. Den Abschluss von vier Jahren Okkupation während des Ersten Weltkriegs bildete eine Militärparade, gefolgt von einer kilometerlangen Kolonne Richtung Osten.
„Vielen ist nicht bewusst, dass im Zweiten Weltkrieg so viele Flugzeuge über Luxemburg abgeschossen wurden“, sagt Hobbyhistoriker John Derneden. Kürzlich konnte er Fotos von einer Absturzstelle im Raum Petingen auftreiben.
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten Taucher eine kleine Sensation.
23 Seeleute sollen noch an Bord des U-Boots sein.