Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der hellste Vollmond des Jahres
Panorama 03.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Himmelsspektakel Supermond

Der hellste Vollmond des Jahres

Am Sonntagabend wird der Vollmond besonders nah an der Erde sein.
Himmelsspektakel Supermond

Der hellste Vollmond des Jahres

Am Sonntagabend wird der Vollmond besonders nah an der Erde sein.
Foto: AFP
Panorama 03.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Himmelsspektakel Supermond

Der hellste Vollmond des Jahres

Kommt der Mond der Erde besonders nahe, erscheint er naturgemäß größer als gewöhnlich. Dieses Phänomen nennt sich Supermond. Am Sonntagabend gibt es einen solchen Supermond über Luxemburg zu sehen.

(miz) - Es ist ein außergewöhnliches Naturschauspiel: Kommt der Mond der Erde besonders nahe, erscheint er größer als gewöhnlich. Wenn dieser Zeitpunkt auch noch mit einem Vollmond zusammenfällt, spricht man von einem Supermond.

Am Abend könnte sich demnach ein Blick in Richtung Himmel lohnen. Dann soll  der hellste Supermond des Jahres zu sehen sein. Seine Vollmondphase erreicht er an diesem Sonntag um 16.46 Uhr. Die geringste Entfernung zur Erde wird er am Montagmorgen um 09.45 Uhr haben.

Einziges Problem wird das Wetter sein: Am Nachmittag und Abend soll der Himmel in Luxemburg weiterhin bewölkt bleiben. 

Warum wirkt der Mond heller?

Die Mondoberfläche an sich wird am Sonntagabend nicht heller sein. Uns erreicht während eines Supermondes aber rund 30 Prozent mehr Mondlicht. Der Grund: Die sichtbare Mondoberfläche ist um etwa 30 Prozent größer als sonst und leitet entsprechend mehr Sonnenlicht an die Erde weiter.

Sollte Ihnen dennoch freie Sicht auf den Mond gegönnt sein, können sie das Spektakel mit Ihrer Kamera festhalten und die besten Bilder an wort@wort.lu schicken.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gleich zwei spektakuläre Ereignisse finden am Freitagabend statt: Zum einen die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts, zum anderen ist der Mars der Erde so nah wie selten.
ARCHIV - 07.08.2017, Bayern, Steingaden: Der teilweise vom Erdschatten verdunkelte Vollmond steht am über einem Wald. (zu dpa «Sternwarten laden zu Beobachtung von totaler Mondfinsternis ein» vom 27.07.2018) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
In der Nacht zum Dienstag
Wir wollten Ihre schönsten Bilder aus der "Supermond"-Nacht sehen - und hier sind sie. Das Wetter machte die Bilderjagd nicht unbedingt einfacher, dennoch sind einige spektakuläre Aufnahmen entstanden.
Claudio Marochi sandte uns dieses Bild.
Totale Mondfinsternis am Montagmorgen
Frühaufsteher konnten am Montagmorgen ein ungewöhnliches Schauspiel am Himmel beobachten. Der Mond war teilweise verdeckt und zeigte sich als „Blutmond“.
Nachthimmel
Ist ihnen auch in der vergangenen Nacht der scheinbar übergroße Mond am Nachthimmel aufgefallen. Dabei handelt es nicht um eine Täuschung, sondern um den "Big Moon" oder "Harvest Moon".
Branches are silhouetted against a full moon as it rises over Richmond, Ind., on Halloween night, Wednesday, Oct. 31, 2001. The next full moon on Halloween will be in 2020. (AP Photo/Palladium-Item, Joshua Smith)
Ein Mal im Jahr versetzt er Astronomen und Sternengucker in Entzücken: der Supermond. In der Nacht vom Sonntag prangte der hellste Vollmond des Jahres am Firmament. Sehen Sie hier die Bilder.
Zum Heulen schön war das Spektakel, das sich in der Nacht zum Sonntag bot: Ein riesiger Mond stieg am Himmel auf. Es war dies der größte Vollmond des Jahres.
Der Supermond erhellte den Himmel über der Christusstatue und...