Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Blick ins Archiv: "iPhone - Ein Gespenst geht um"
Zehn Jahre iPhone - und ein Blick ins Archiv.

Der Blick ins Archiv: "iPhone - Ein Gespenst geht um"

Archivfoto: Reuters
Zehn Jahre iPhone - und ein Blick ins Archiv.
Panorama 3 Min. 13.09.2017

Der Blick ins Archiv: "iPhone - Ein Gespenst geht um"

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Apple hat das "iPhone X" vorgestellt. Seit zehn Jahren gibt es das "Wunderhandy" jetzt. Ein Blick ins Archiv des "Luxemburger Wort" - auf die Berichterstattung zum ersten iPhone, das 2007 die Mobiltelefonie revolutionierte.

Von Tom Rüdell

Anfang November ist es mal wieder soweit: Apple geht mit einer neuen Version seines legendären iPhone auf den Markt. Das iPhone X (für "10" und damit für das zehnte Jahr nachdem das erste iPhone auf den Markt kam) soll grundlegend neu sein, keinen "Home"-Button mehr haben und knapp 1.000 Dollar kosten.

Wir haben zur Neuvorstellung einen Blick ins Archiv geworfen und uns unsere Berichterstattung über das erste iPhone aus dem Jahr 2007 näher angeschaut. 

Ganz offensichtlich war die Presse vor zehn Jahren etwas unschlüssig, wie man das neue Wundergerät, das Steve Jobs im Januar 2007 auf der Fachmesse Macworld in der Hand hielt, treffend beschreiben sollte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zehn Jahre iPhone: Am Anfang war der Hype
Vor genau zehn Jahren stellte Steve Jobs das iPhone vor – und löste mit dem revolutionären Gerät ein Massenphänomen aus. In Luxemburg war das erste iPhone nur auf Umwegen zu bekommen, was die Kreativität der eingefleischten Fans anregte.
26.9. Bild des Tages / Neues I Phone  / Daniel Maisch aus Olm war der erste Kaeufer des neuen IPhone   Foto: Guy Jallay