Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flugpassagier greift Crewmitglieder an
Panorama 13.06.2021
Delta-Flug muss zwischenlanden

Flugpassagier greift Crewmitglieder an

Passagiere und Besatzungsmitglieder hielten den Randalierer fest.
Delta-Flug muss zwischenlanden

Flugpassagier greift Crewmitglieder an

Passagiere und Besatzungsmitglieder hielten den Randalierer fest.
Archivfoto: AFP
Panorama 13.06.2021
Delta-Flug muss zwischenlanden

Flugpassagier greift Crewmitglieder an

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Die „Auseinandersetzung“ hat sich im vorderen Teil des Flugzeugs abgespielt.

 (dpa) - Ein renitenter Passagier hat ein Flugzeug der Airline Delta vorzeitig zur Landung gezwungen. Der Zwischenfall ereignete sich am Freitag (Ortszeit) auf dem Weg von Los Angeles nach Atlanta. Der Sender CNN berichtete unter Berufung auf die Polizei in Oklahoma City, dass Besatzungsmitglieder und Passagiere den Mann überwältigt hätten, nachdem dieser zwei Flugbegleiter angegriffen und gedroht habe, das Flugzeug zum Absturz zu bringen.


Wirtschaft, Luxair, Abschied Flugbegleiterinnen, Harpes-Schram Josée, Danielle Frauenberg Foto: Luxemburger Wort/Anouk Antony
Ausnahmeberuf Flugbegleiterin: „Anfangs waren keine Männer erlaubt“
Zwei Flugbegleiterinnen erzählen von Schönheitsidealen, Campari-Orange und einer echten Frauendomäne. Nach vier Jahrzehnten kennen sie den Himmel über Luxemburg wie kaum einer.

Die „Auseinandersetzung“ habe sich im vorderen Teil des Flugzeugs abgespielt, erklärte ein Sprecher der Fluggesellschaft am Samstag auf Anfrage. Er dankte Besatzungsmitgliedern und Passagieren, die geholfen hätten, den Mann auf dem Weg nach Oklahoma City festzuhalten, wo das Flugzeug ohne Probleme gelandet sei. Der Mann sei festgenommen worden.

Kein Einzelfall

Im Mai hatte ein Vorfall an Bord einer Maschine von Southwest Airlines für Schlagzeilen gesorgt. Eine Reisende hatte auf dem Weg von Sacramento nach San Diego auf eine Flugbegleiterin eingeschlagen. Die Mitarbeiterin verlor zwei Zähne. In der Folge gaben American und Southwest Airlines bekannt, den Ausschank von Alkohol nicht wie geplant auch an Passagiere mit günstigen Tickets wieder anzubieten.


Nach dem Aufsetzen schoss die Maschine rund 300 Meter über die Landebahn hinaus.
Bruchlandung in Sibirien - Pilot rettet Crew das Leben
Das riesige Transportflugzeug vom Typ Antonow An-124 schoss über die Landebahn hinaus. Verletzt wurde niemand.

Vor wenigen Monaten hatte der Chef der Luftfahrtbehörde FAA, Steve Dickson einen „besorgniserregenden Anstieg“ von Vorfällen beklagt, bei denen Passagiere Flüge durch „bedrohliches oder gewalttätiges Verhalten“ gestört hätten. Eine Sprecherin erklärte am Samstag auf Anfrage, seit Anfang des Jahres seien bei der FAA ungefähr 2.900 Berichte von renitentem Verhalten von Passagieren eingegangen. Bei 2.200 gemeldeten Vorfällen sei es um Passagiere gegangen, die sich weigerten, die bundesweite Maskenpflicht zum Schutz vor dem Coronavirus zu befolgen.     

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Australiens Fluggesellschaft Qantas hat mit einer Boeing 787-9 mit insgesamt 19 Stunden und 16 Minuten den bisher längsten Passagierflug absolviert.
In this handout photo from Qantas taken on on October 18, 2019 shows Qantas pilots captain Sean Golding (L) and first officer Jeremy Sutherland in the cockpit of a Qantas Boeing 787 Dreamliner plane in New York before completing a non-stop test flight from New York to Sydney. - The Qantas Boeing 787 completed the flight, non-stop New York to Sydney in 19 hours and 15 minutes on October 20,  2019 (Photo by JAMES D. MORGAN / QANTAS / AFP) / --EDITORS NOTE -- RESTRICTED TO EDITORIAL USE MANDATORY CREDIT " AFP PHOTO / QANTAS " NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS - NO ARCHIVES
In den USA ist ein Passagierflugzeug außerplanmäßig in Philadelphia gelandet. Eines der Triebwerke scheint regelrecht explodiert zu sein. Ein Passagier hielt die schrecklichen Momente im Flieger fest.
Eine Woche, nachdem die Fluggesellschaft United einen Mann gewaltsam aus einem Flugzeug geworfen hat, ändert die Airline ihre Regeln: Künftig müssen Crew-Mitglieder, die als Passagiere fliegen, eine Stunde vor Abflug einchecken.
Probleme mit Überbuchungen sollen künftig noch vor dem Einstieg der Passagiere in die Flugzeuge gelöst werden.