Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Das Portfolio an Alternativen ist sehr üppig“
Panorama 5 Min. 27.11.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Das Portfolio an Alternativen ist sehr üppig“

Wie wird man sich in Zukunft fortbewegen? Was kommt nach Diesel und Benzin? Diese und weitere Fragen beantwortet Félix Urbain in seinem neu erschienenen Lehrbuch „Clean Fuels“.

„Das Portfolio an Alternativen ist sehr üppig“

Wie wird man sich in Zukunft fortbewegen? Was kommt nach Diesel und Benzin? Diese und weitere Fragen beantwortet Félix Urbain in seinem neu erschienenen Lehrbuch „Clean Fuels“.
Foto: Shutterstock
Panorama 5 Min. 27.11.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Das Portfolio an Alternativen ist sehr üppig“

Was kommt nach Benzin und Diesel? Der Luxemburger Material- und Wirtschaftswissenschaftler Félix Urbain spricht im Interview über die Mobilität der Zukunft.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „„Das Portfolio an Alternativen ist sehr üppig““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „„Das Portfolio an Alternativen ist sehr üppig““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit dem ID.3 möchte VW bei den Elektroautos endlich Fuß fassen. Und die Chancen stehen dabei gar nicht schlecht, dass der Newcomer zum Golf des Elektro-Zeitalters wird.
Am 6. Oktober hatte VW Luxemburg zum „Media Drive“ geladen, um der Presse die neuste Wolfsburger Kreation vorzustellen. Unser Foto zeigt den ID.3 beim Zwischenstopp am Château d'Urspelt im Norden des Großherzogtums.
Jean Pütz, der aus Remich stammende Wissenschafts-Journalist, setzt sich kritisch mit dem jüngsten Umwelthype auseinander. In einem vor wenigen Tagen verfassten Manifest warnt der 82-jährige Luxemburger davor, Umweltpolitik nur emotional zu steuern.
Weltweit gehen junge Menschen für einen besseren Klima- und Umweltschutz auf die Straße.