Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Christoph Waltz spielt Bösewicht
Panorama 04.12.2014 Aus unserem online-Archiv
Neuer Bond-Film heißt „Spectre“

Christoph Waltz spielt Bösewicht

Ein Aston Martin DB10 wurde als neues Dienstfahrzeug des Geheimagenten vorgestellt.
Neuer Bond-Film heißt „Spectre“

Christoph Waltz spielt Bösewicht

Ein Aston Martin DB10 wurde als neues Dienstfahrzeug des Geheimagenten vorgestellt.
REUTERS
Panorama 04.12.2014 Aus unserem online-Archiv
Neuer Bond-Film heißt „Spectre“

Christoph Waltz spielt Bösewicht

Ab Montag wird gedreht: Das neue James-Bond-Abenteuer soll im Oktober 2015 in die Kinos kommen. Oscar-Preisträger Christoph Waltz gibt den Bösewicht, und das neue Auto von 007 wurde auch schon gezeigt.

(dpa) - Der nächste James-Bond-Film wird „Spectre“ heißen und Christoph Waltz wird den Superschurken spielen. Neben dem 58 Jahre alten Oscar-Preisträger Waltz („Inglourious Basterds“) als Bösewicht „Oberhauser“ und Daniel Craig als Geheimagent 007 ist die französische Schauspielerin Léa Seydoux (29, „Grand Budapest Hotel“) als „Bond-Girl“ zu sehen.

Das gaben Regisseur Sam Mendes und Produzentin Barbara Broccoli am Donnerstag in den Londoner Pinewood-Studios bekannt. Das englische Wort „Spectre“ hat keine eindeutige deutsche Übersetzung, es kann „Schreckgespenst“, aber auch „Spektrum“ heißen.

„Spectre“ ist das 24. Abenteuer der erfolgreichsten Agentenreihe in der Filmgeschichte. Mit dabei sind unter anderem auch Ralph Fiennes als Geheimdienstchef „M“ und Ben Whishaw („Das Parfüm“) als Bastler und Quartiermeister „Q“.

Christoph Waltz, hier mit Regisseur Quentin Tarantino, erhielt am 1. Dezember seinen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.
Christoph Waltz, hier mit Regisseur Quentin Tarantino, erhielt am 1. Dezember seinen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.
AFP

Gedreht wird vom kommenden Montag an unter anderem in London, im österreichischen Sölden sowie in Rom und Mexiko. Für Daniel Craig ist es das vierte Abenteuer als Geheimagent James Bond. Zu einem weiteren Film hat sich der 46 Jahre alte Brite bereits vertraglich verpflichtet. Für Regisseur Mendes ist es nach dem erfolgreichen „Skyfall“ von 2012 der zweite Bond in Folge. „Spectre“ soll im Oktober 2015 in die Kinos kommen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lang wurde spekuliert, jetzt hat er es selbst bestätigt: Daniel Craig wird erneut James Bond darstellen. Auf eine entsprechende Frage antwortete der 49-Jährige am Dienstagabend kurz und klar mit: „Ja.“
Daniel CRAIG (James Bond)
Was „Fifty Shades of Grey“ für das weibliche Geschlecht ist, stellt James Bond schon seit 1953 für die Männerwelt dar. Nun ist der sexy Agent im Geheimdienst Ihrer Majestät wieder da und muss gegen einen alten Bekannten antreten - zusammengefasst: Alphamännchen mit „mommy issues“ trifft auf Alphamännchen mit „daddy issues“.
Des Kinozuschauers liebster Agent ist wieder zurück auf der Leinwand: Daniel Craig als James Bond.
Was Sie schon immer wissen wollten
Gerührt oder geschüttelt? Wir verraten Ihnen eine Menge wissenswerte Fakten über den neuen James-Bond-Film Spectre.
Actor Daniel Craig poses for photographers on the red carpet at the French premiere of the new James Bond 007 film "Spectre" in Paris, France, October 29, 2015. REUTERS/Benoit Tessier
„Spectre“-Premiere in London
Groß sind die Erwartungen an den neuen Bond-Film. Kann „Spectre“ mit Vorgänger „Skyfall“ mithalten? Royale Prominenz lässt sich jedenfalls auch diesmal wieder auf dem roten Teppich in London blicken.
Nächster Film nur wegen Geld
Nach dem „Spectre“-Dreh hat Daniel Craig (47) erst mal die Nase voll von seiner Rolle als Geheimagent James Bond: „Ich würde eher ein Glas zerbrechen und mir die Handgelenke aufschlitzen."
Daniel Craig hat vorerst genug vom 007-Dreh.