Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Charlotte Elisabeth Diana zuhause
Panorama 8 1 04.05.2015 Aus unserem online-Archiv
Kate und Williams Tochter

Charlotte Elisabeth Diana zuhause

Panorama 8 1 04.05.2015 Aus unserem online-Archiv
Kate und Williams Tochter

Charlotte Elisabeth Diana zuhause

Es war eine fast öffentliche Geburt: Die Medien wussten über Kates Wehen, Geburtstermin und die Namensgebung von Prinzessin Charlotte fast alles. Jetzt ist das Spektakel vorbei. William und Kate fahren am Dienstag mit ihren Kindern nach Norfolk

(dpa) - Die Tochter von Prinz William und seiner Frau Kate heißt Charlotte Elizabeth Diana. Das gab der Kensington-Palast am Montag in London bekannt. Zweit- und Drittname sind ein Tribut an Königin Elizabeth II., die Uroma der Kleinen, sowie an Prinzessin Diana, Williams verstorbene Mutter.

Die offizielle Bezeichnung des am Samstag geborenen Kindes ist damit „Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin Charlotte von Cambridge“. Das Mädchen ist Nummer vier der Thronfolge hinter Opa Prinz Charles, Vater William und ihrem 21 Monate älteren Bruder, Prinz George.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Ein Name mit Tradition

Prinzessin Charlotte wird wenige Tage nach ihrer Geburt den Londoner Kensington-Palast wieder verlassen. Dort hatte die Neugeborene mit ihren Eltern die ersten Tage und Nächte ihres jungen Lebens verbracht. Die Familie wird möglicherweise noch am Dienstag in die Grafschaft Norfolk reisen, wo sie auf dem Landsitz Sandringham das Herrenhaus Anmer Hall bewohnen. Damit ist die Öffentlichkeit zunächst einmal vom weiteren Lebensweg des Kindes ausgeschlossen.

Seit der Geburt am Samstag hatten die Briten mit Spannung auf den Namen für das Kind gewartet. Vor allem die Buchmacher machten am Montag lange Gesichter. Mit Charlotte wurde ein Vorname gewählt, den viele Glücksritter auf ihren Wettscheinen hatten. Die Wettbüros mussten nach einer Schätzung von Ladbrokes - einem der größten britischen Wettanbieter - bis zu eine Million Pfund (1,3 Millionen Euro) auszahlen. 

Die Namensgebung steckt voller Bedeutung: Elizabeth ist ein Tribut an die Uroma Königin Elizabeth II.. Mit Diana wird an Williams Mutter erinnert, die nach ihrem Unfalltod 1997 in Paris in Großbritannien noch immer als „Prinzessin der Herzen“ verehrt wird. Charlotte ist die weibliche Form von Charles und ein traditioneller Frauenname im Königshaus. Im 18. Jahrhundert war die Ehefrau von König George III. als Queen Charlotte bekannt, auch Tochter und Enkelin des Königs hießen so.

Schon vor der Bekanntmachung am Nachmittag hatte es in London krachende militärische Ehren für das zu diesem Zeitpunkt noch namenlose Mädchen gegeben. 103 Salutschüsse wurden zur Feier der Geburt abgefeuert. Im Park neben dem Buckingham-Palast spielte eine Militärkapelle Stevie Wonders Hit „Isn't She Lovely“ (Ist sie nicht reizend).

Die Prinzessin nimmt in der britischen Thronfolge hinter Opa Prinz Charles, Vater William und Bruder George Position vier ein. Sie verdrängt dabei ihren Onkel, Prinz Harry, von diesem Rang.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Prinz William und seine Frau Kate haben am Samstag erneut Nachwuchs bekommen. Wie gut sind Sie über das Familienleben des Paares informiert? Machen Sie mit bei unserem Quiz!
Britain's Prince William (R) and Catherine, Duchess of Cambridge show their newly-born daughter, their second child, to the media outside the Lindo Wing at St Mary's Hospital in central London, on May 2, 2015.  The Duchess of Cambridge was safely delivered of a daughter weighing 8lbs 3oz, Kensington Palace announced. The newly-born Princess of Cambridge is fourth in line to the British throne.  AFP PHOTO / LEON NEAL
Prinzessin für Großbritannien
Die Briten sind entzückt und Prinz William „sehr glücklich“. Herzogin Kate hat eine Tochter zur Welt gebracht. Und für die Weltpresse hat die Kleine auch schon erfolgreich posiert.
William und Kate mit ihrem neugeborenen Töchterchen.
Prinz Williams Frau Kate hat am Samstag in London eine Tochter zur Welt gebracht. Mutter und Kind sind wohlauf, teilte der Kensington Palast mit.
Town crier Tony Appleton makes an announment of the birth of Catherine, Duchess of Cambridge and Prince William's second child, a daughter, outside the Lindo wing at St Mary's hospital in central London, on May 2, 2015. The Duchess of Cambridge was safely delivered of a daughter weighing 8lbs 3oz, Kensington Palace announced. AFP PHOTO / BEN STANSALL
Dem zweiten „Royal Baby“ geht es wie vielen anderen zweiten Kindern: Die Aufregung ist etwas kleiner als beim großen Geschwisterkind. Doch als britischer Ersatz-Thronerbe aufzuwachsen, kann schwierig sein, wie die Familiengeschichte der Windsors zeigt.
Die Rolle der Zweitgeborenen und Ersatz-Thronerbin war in der britischen Geschichte nicht immer einfach.
Prinz William und seine Frau Kate sind erneut Eltern geworden. Ein weiterer Höhepunkt in ihrer langjährigen Beziehung. In einer Zeitleiste listen wir die wichtigsten Momente auf.
Britain's Prince William kisses his wife Kate, Duchess of Cambridge, on the balcony in Buckingham Palace, after the wedding service, on April 29, 2011, in London.    AFP PHOTO / LEON NEAL
Aus dem Familienalbum der Royals
In London warten ganze Heerscharen von Fans auf die königliche Geburt. Babys der englischen Königsfamilie wurden in der Öffentlichkeit seit jeher mit Spannung erwartet. wort.lu zeigt Fotos aus dem Familienalbum der englischen Royals.
Royale Geburten sind nicht nur in Großbritannien ein Medienereignis. Auf der ganzen Welt lauert die Öffentlichkeit auf die berühmten Babys.