Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brigitte Macron tauft kleinen Panda
Panorama 1 04.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Frankreichs „Première Dame“

Brigitte Macron tauft kleinen Panda

Panorama 1 04.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Frankreichs „Première Dame“

Brigitte Macron tauft kleinen Panda

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Frankreichs „Première Dame“ Brigitte Macron hat einen kleinen Pandabären getauft. Das knapp acht Kilo schwere Tier zeigte sich dabei leicht gereizt.

(dpa) - Frankreichs „Première Dame“ Brigitte Macron (64) hat einen kleinen Pandabären getauft.

Brigitte Macron ließ sich während der Taufe - im Gegensatz zum kleinen Bären - nicht aus der Fassung bringen.
Brigitte Macron ließ sich während der Taufe - im Gegensatz zum kleinen Bären - nicht aus der Fassung bringen.
AFP

Das knapp acht Kilo schwere Tier heiße Yuan Meng (Ein Traum wird wahr), berichteten französische Medien am Montag. Er wurde vor vier Monaten in einem französischen Zoo geboren.

Der Name des kleinen Männchens sei von chinesischen Behörden ausgewählt worden. „Er ist hier geboren, (aber) er kommt woanders her“, sagte die Frau von Staatschef Emmanuel Macron (39) im Zoo von Beauval in Zentralfrankreich.

Der kleine Bär sei das Ergebnis der französisch-chinesischen Freundschaft, resümierte die frühere Französisch- und Lateinlehrerin.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Der junge Panda war bei seiner Geburt im August winzig klein und wog annähernd 143 Gramm. Die Eltern von Yuan Meng waren im 2012 nach Frankreich gekommen - die Tiere wurden von China für zehn Jahre „ausgeliehen“.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trotz eng gesteckten Zeitplans nutzten Emmanuel und Brigitte Macron die Gelegenheit zu einem Empfang bei Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa. Die "Première Dame" besuchte anschließend die Abtei Neumünster und das Mudam.
Gelöste Stimmung ...
Am Rande der Visite von Präsident Macron
Der Ehemann von Premier Bettel, Gauthier Destenay, zeigt der französischen "Première Dame" Brigitte Macron und der Partnerin des belgischen Regierungschefs Michel, Amélie Derbaudrenghien, die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt.
Frankreichs „Première Dame“
Die First Lady soll mit dem Staatschef ihr Land auf internationaler Ebene repräsentieren und sich in den Bereichen Erziehung, Gesundheit oder Kultur engagieren.
(FILES) This file photo taken on May 26, 2017 shows Brigitte Macron, wife of French President, leaving the Hotel San Domenico for an official visit in Catania on the sidelines of the Heads of State and of Government G7 summit in Taormina, Sicily.
The French presidency said on August 21, 2017 that Brigitte Macron, the wife of President Emmanuel Macron, would have a official role representing France but would not be paid or have her own budget or staff. / AFP PHOTO / Filippo MONTEFORTE
Der Druck auf Präsident Emmanuel Macron (39) nimmt zu, denn eine Petition gegen ein Extrabudget für die First Lady wurde laut Veranstalterseite von mindestens 280 000 Menschen unterschrieben.
(FILES) This file photo taken on July 14, 2017 shows Brigitte Macron (C), wife of French President, smiling ahead of the start of the annual Bastille Day military parade on the Champs-Elysees avenue in Paris. 
French President Emmanuel Macron is preparing to backpedal on the issue of creating an official First Lady position for his wife amid attacks from left-wing opponents and a petition against the move, officials and reports said on August 7, 2017.  / AFP PHOTO / ALAIN JOCARD