Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bremen: Königspaar trifft Stadtmusikanten
Panorama 5 06.03.2019

Bremen: Königspaar trifft Stadtmusikanten

Willem-Alexander, König der Niederlande, und Máxima, Königin der Niederlande, bei ihrem Bremen-Besuch auf dem Marktplatz von Bremen.

Bremen: Königspaar trifft Stadtmusikanten

Willem-Alexander, König der Niederlande, und Máxima, Königin der Niederlande, bei ihrem Bremen-Besuch auf dem Marktplatz von Bremen.
Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Panorama 5 06.03.2019

Bremen: Königspaar trifft Stadtmusikanten

Der niederländische König Willem-Alexander und seine Frau Máxima besuchen die Freie Hansestadt Bremen.

(dpa/mij) - Der niederländische König Willem-Alexander und seine Frau Máxima verbrachten am Mittwoch, den 6. März, einen Tag in der Freien Hansestadt Bremen. Am Flughafen wurden die Gäste von Regierungschef Carsten Sieling empfangen. Danach folgten die Termine nahezu im Stundentakt: eine Stippvisite bei Airbus und Ariane Group, danach der Eintrag in das Goldene Buch der Stadt. Nach einem Arbeitsessen und einer Citytour mit einem Stopp bei den Bremer Stadtmusikanten ging es weiter nach Bremerhaven, wo das Paar unter anderem beim Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung vorbeischaute.

König Willem-Alexander würdigte die gemeinsame Forschung mit Deutschland im Dienst der Umwelt. „Wir erforschen den Klimawandel und seine Folgen und leisten einen Beitrag zu einer nachhaltigen Energieversorgung“, sagte der König bei einem Besuch in Bremen. Als ein Beispiel nannte er die Kooperation bei der Windenergie.

König Willem-Alexander und Königin Máxima besuchten das kleinste Bundesland Deutschlands für einen Tag. „Meine Frau und ich fühlen uns in der Freien Hansestadt Bremen sehr willkommen“, sagte er. „So intensiv wie mit den Niederlanden sind keine anderen internationalen Beziehungen Bremens“, sagte Bürgermeister Carsten Sieling (SPD). Er sprach sich ebenfalls für eine enge regionale und nationale Zusammenarbeit mit den Niederlanden aus.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Adelige Mission: Surfen wie die Könige
Die Königshäuser machen sich verstärkt Gedanken übers Internet. Schwedens Prinz Carl Philip will Eltern den Online-Alltag ihrer Kids näherbringen und Prinz William teilt gegen die sozialen Netzwerke aus.
ARCHIV - 28.11.2018, Großbritannien, Leicester: Prinz William (l) wird bei seinem Besuch der University of Leicester von Fans begrüßt. Die Königshäuser machen sich verstärkt Gedanken übers Internet. Schwedens Prinz Carl Philip will Eltern den Online-Alltag ihrer Kids näherbringen. Vielen geht es besonders um die Jüngsten der Gesellschaft. (zu dpa "Könige des Internets? Royals widmen sich Online-Schutz von Kindern" vom 26.02.2019) Foto: Phil Noble/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Royale Pistengaudi
Die niederländische Königsfamilie ist bei bestem Wetter in ihren Winterurlaub im österreichischen Nobelskiort Lech am Arlberg gestartet.
(L-R) Queen Maxima, Princesses Catharina-Amalia, Ariane, Alexia and King Willem-Alexander
pose for a photo session of the Dutch Royal Family on the occasion of their winter holiday in Lech, Austria on February 25, 2019. (Photo by DIETMAR STIPLOVSEK / APA / AFP) / Austria OUT
Máxima begeistert Trier
Am zweiten Tag ihres Besuchs in der Grenzregion besuchten der niederländische König Willem-Alexander und seine Frau, Königin Máxima, Trier, Saarbrücken und Saarlouis.
Ein Königspaar zum Anfassen
Ein Selfie mit Königin Máxima? Nach Jubel von rund 250 Schaulustigen nahm das niederländische Königspaar bei seinem Rheinland-Pfalz-Besuch ein Bad in der Menge. Den Abend verbringen die beiden in Trier.
Queen Maxima and King Willem-Alexander of the Netherlands arrive at the state chancellery in Mainz for a visit on European Cooperation, on October 10, 2018. (Photo by Boris Roessler / dpa / AFP) / Germany OUT