Wählen Sie Ihre Nachrichten​

BBC will Diana-Interview nicht mehr ausstrahlen
Panorama 25.05.2021 Aus unserem online-Archiv

BBC will Diana-Interview nicht mehr ausstrahlen

Ein Fotograf folgt Lady Diana Frances Spencer, die damals mit Prinz Charles befreundet war.

BBC will Diana-Interview nicht mehr ausstrahlen

Ein Fotograf folgt Lady Diana Frances Spencer, die damals mit Prinz Charles befreundet war.
Foto: UPI/dpa/LW-Archiv
Panorama 25.05.2021 Aus unserem online-Archiv

BBC will Diana-Interview nicht mehr ausstrahlen

Die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt BBC war in der vergangenen Woche heftig unter Druck geraten.

(dpa) - Der Generaldirektor der BBC will das in Verruf geratene legendäre Interview mit Prinzessin Diana aus dem Jahr 1995 nicht mehr ausstrahlen. Das sagte Tim Davie am Dienstag in einem Interview mit dem Radioprogramm BBC 4 Today.

Die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt war in der vergangenen Woche heftig unter Druck geraten: Eine Untersuchung hatte ergeben, dass ein BBC-Journalist gefälschte Dokumente eingesetzt hatte, um Zugang zu Prinzessin Diana zu erhalten. Fingierte Kontoauszüge sollten beweisen, dass Diana von Menschen in ihrem Umfeld bespitzelt wurde. Später hatte die BBC das Fehlverhalten vertuscht.


(FILES) In this file photo taken on March 05, 2020 Britain's Prince Harry, Duke of Sussex (L), and Meghan, Duchess of Sussex leave after attending the Endeavour Fund Awards at Mansion House in London. - In a new documentary series set for release May 21, 2021 Prince Harry is once again emphasizing that his family turned a blind eye to the struggles of his wife Meghan Markle, saying he will "never be bullied into silence." (Photo by JUSTIN TALLIS / AFP)
Prinz Harry spricht über psychische Probleme nach Dianas Tod
Prinz Harry war zwölf Jahre alt, als seine Mutter ums Leben kam. Es folgten Jahre des Drogen- und Alkoholmissbrauchs.

Unter anderem Dianas Söhne, Prinz William (38) und Prinz Harry (36) kritisierten die BBC scharf. Die Regierung kündigte an, grundlegende Reformen der Rundfunkanstalt zu prüfen.

Das zur besten Sendezeit ausgestrahlte Exklusivgespräch hatte rund 23 Millionen Menschen in Großbritannien vor die Fernseher gelockt. Die bereits von Prinz Charles getrennte, aber noch nicht geschiedene Prinzessin beschrieb damals, wie sie sich vom Königshaus alleine gelassen und sabotiert fühlte. Und sie legte die Affäre ihres Mannes mit Camilla Parker-Bowles offen. „Wir waren zu dritt in dieser Ehe“, sagte Diana in die Kamera - ein unerhörter Tabubruch. Kurz darauf reichte Charles die Scheidung ein. Prinzessin Diana starb zwei Jahre später bei einem Autounfall in Paris auf der Flucht vor Paparazzi. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Corona, Familienzwist und der Tod ihres Mannes - zum 95. Geburtstag wird die Queen mit großen Herausforderungen konfrontiert.
ARCHIV - 31.05.2020, Großbritannien, Windsor: Königin Elizabeth II. reitet im Windsor Home Park auf dem 14-jährigen Fell-Pony Balmoral Fern. Königin Elizabeth wird am 21. April 95 Jahre alt. Foto: Steve Parsons/PA Media/dpa +++ dpa-Bildfunk +++