Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Balladen von der grünen Insel
Panorama 2 Min. 15.10.2018 Aus unserem online-Archiv

Balladen von der grünen Insel

Der irische Sänger Chris de Burgh geht auch im hohen Alter noch auf Konzerttournee.

Balladen von der grünen Insel

Der irische Sänger Chris de Burgh geht auch im hohen Alter noch auf Konzerttournee.
Foto: dpa
Panorama 2 Min. 15.10.2018 Aus unserem online-Archiv

Balladen von der grünen Insel

Seinen größten Hit landet er 1986 mit der Schnulze „The Lady in Red". Es wird die Hymne seines Lebens. Dabei ist Chris de Burgh ein Barde mit einem stattlichen Repertoire. Heute wird der Ire 70 Jahre alt.

von Rainer Holbe

Eigentlich kam er ja als Christopher John Davison 1948 in Argentinien zur Welt. Als Kind eines britischen Diplomaten und einer irischen Mutter lernt er früh die Welt kennen. Nachdem die Familie unter anderem in Zaire und Nigeria lebt, wächst er im Familienschloss Bargy Castle im County Wexford im Südosten Irlands auf. Er schwärmt für das Mittelalter. Hubert de Burgh – ein Vorfahre – soll bei einem Kreuzzug dabei gewesen sind. Christopher wird ihm später eine Ballade widmen. Der Junge ist geprägt von den Mythen der grünen Insel. Kein Show-Typ, obwohl er früh zur Gitarre greift und wie viele seiner Landsleute an endlosen Abenden die Geschichten seiner Heimat erzählt. Nach Jahren im Internat studiert er am Trinity College in Dublin Romanistik und Anglistik, lernt das Klavierspiel. An der Tür des Musikzimmers weist noch heute eine Plakette auf den Aufenthalt des berühmten Schülers hin.

Nachdem er mehr oder weniger erfolglos mit seiner Band durch englische und irische Kneipen tingelt, hat das Schicksal mit ihm Erbarmen. In London unterschreibt er den ersehnten Plattenvertrag, produziert das Album „Far Beyond These Castle Walls“ und landet mit der ausgekoppelten Single „Turning Round“ seinen ersten Hit, der  in Brasilien mehrere Wochen die Hitparade dominiert. Die LP „Spanish Train and Other Stories“ steigert seinen Bekanntheitsgrad in Europa.

Längst ist aus Christopher John Davison der Melancholiker Chris de Burgh geworden, der bekannteste Ire jener Tage, der allein durch seine Existenz im Fernsehen für das grüne Herz Europas zu werben versteht. Ein Mann ohne Skandale, seit Jahrzehnten mit Diane verheiratet, die Kinder Hubie, Michael und Rosanna sind längst außer Haus. Rosanna, die Schönste von allen, wird 2003 zur „Miss Ireland" und später zur „Miss World" gekürt.

"Mein Leben ist ziemlich super"

Chris de Burgh ist nun stolze 70, doch die Gitarre will er längst nicht an den Nagel hängen. Den Sommer verbringt er noch immer auf europäischen Freilichtbühnen. Er liebt frische Luft. Das Publikum ist mit ihm alt geworden. Die Leute summen seine Lieder aus dem irischen Balladenschatz mit – und warten geduldig auf „The Lady in Red“ zum Finale. Im Londoner Studio komponiert Chris Melodien derzeit für ein Musical über Robin Hood, das in zwei Jahren vor dem Dom in Fulda aufgeführt werden soll. Der Titelheld ist nach Chris‘ Geschmack, einer der es von den Reichen nimmt und es den Armen gibt. Dabei stört es den Musiker nicht, dass Robin einst ein Engländer gewesen ist. Von seiner Natur her könnte er doch eher ein Ire gewesen sein.

Zum 70. Geburtstag wird es keine Party geben. Chris freut sich auf einen ruhigen Tag mit der Familie. Ist er ein zufriedener Mensch? „Ich denke nicht, dass irgendjemand ein perfektes Leben hat, aber ich bin schon ein sehr glücklicher alter Junge“, sagt er. „Ich lebe ein Leben, das es mir ermöglicht, auf der ganzen Welt aufzutreten. Vor kurzem spielten wir in Dubai und davor in Kapstadt. Ehrlich, mein Leben ist ziemlich super.“


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sandy wird 70
Vor 40 Jahren tauchte Olivia Newton-John als blond gelockte Sandy in dem Musicalfilm „Grease“ auf der Kinoleinwand auf. Als Partnerin von John Travolta machte sie eine hervorragende Figur – und wurde zum gefeierten Megastar.
ARCHIV - 28.10.2011, Italien, Rom: Die englisch-australische Pop-und Country-Sängerin, Olivia Newton-John bei einem Fototermin zum Film "A few best men" der im Rahmen des 6. Filmfestivals in Rom gezeigt wird. Ihr Part als Sandy in dem kommerziell erfolgreichstem Musicalfilm aller Zeiten, "Grease", machte sie 1978 weltberühmt. Olivia Newton-John feiert am 26. September 2018 ihren 70. Geburtstag. (zu dpa ""Grease" und "Physical" - Krebskranke Olivia Newton-John wird 70" vom 25.09.2018) Foto: Claudio Onorati/ANSA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++