Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Award-Verleihung beim FNR
Panorama 6 17.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Fonds National de la Recherche

Award-Verleihung beim FNR

Panorama 6 17.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Fonds National de la Recherche

Award-Verleihung beim FNR

Nach dem Umzug des Fonds National de la Recherche nach Esch/Alzette, fand am Freitagabend die Verleihung der Awards 2015 in der Maison du Savoir statt.

(LuWo) - 3 Wochen nachdem der Fonds National de la Recherche Luxembourg in seine neuen Räumlichkeiten auf dem Campus Belval umgezogen ist, fand am Freitagabend die Verleihung der Awards 2015 in der Maison du Savoir statt. Laut FNR Präsident Yves Elsen stellen Forschung und Innovation die Säulen der Wissensgesellschaft in Luxemburg dar.

Die Tatsache, dass 18% der Forscher des Campus Belval aus aller Herren Länder Europas herkommen, bezeuge, dass Luxemburg international als wissenschaftlicher Partner und Akteur anerkannt sei. In der Kategorie « Herausragende wissenschaftliche Publikationen » vergab die Jury den diesjährigen Preis an die Mathematiker Ivan Nourdin und Giovanni Peccati (Wahrscheinlichkeitsrechnungen).

Bezüglich der Kategorie « Herausragende Doktorarbeit » gingen die Preise an den Ingenieur Dr. Shree Krishna Sharma (Funktechnologie) und an die Historikerin Dr. Catherina Schreiber (Geschichtswissenschaften). Die Molekularbiologin Dr. Elisabeth John erhielt ihrerseits als Leiterin des « Labo fir Jonker » der Uni Luxemburg den Preis in der Kategorie « Herausragende Förderung der Wissenschaftskultur ». Bleibt der « FNR Special Award 2015 » welcher dem Luxemburger Physiker Claude Wehenkel zugesprochen wurde.

In seiner Laudatio beleuchtete Präsident Elsen das Lebenswerk des verdienstvollen Forschers als Lehrer am Institut Supérieur de Technologie (IST), als Lokomotive des Forschungszentrums CRP Henri Tudor und als geistiger Vater des Projektes Technoport Schlassgoart. Ehrengast und Staatssekretär Marc Hansen überbrachte seinerseits die Glückwünsche der Regierung.

Lesen Sie auch:

Umzug der Uni nach Esch: Freude in Belval, Sorgen in Walferdingen


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Fonds National de Recherche (FNR) hat am Freitag vier Preise für Exzellenz in der Forschung und Wissenschaftskommunikation vergeben.