Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auftakt des Oktoberfests: Eine Million Liter Bier sind schon geflossen
Panorama 12 1 22.09.2014

Auftakt des Oktoberfests: Eine Million Liter Bier sind schon geflossen

Panorama 12 1 22.09.2014

Auftakt des Oktoberfests: Eine Million Liter Bier sind schon geflossen

Sehen und gesehen werden, trinken und betrunken werden: Es ist wieder Oktoberfest. Es bietet Schaulaufen der Prominenz ebenso wie rauschhaft-anarchisches Chaos.

(dpa) - Boris Becker war schon da, Henry Maske, Claudia Effenberg samt Geburtstagsgästen - und auch Ernst August Prinz von Hannover sowie Gloria Fürstin von Thurn und Taxis. München ist seit Samstag wieder im Ausnahmezustand. Es ist Oktoberfest. Die Massen strömen zur Theresienwiese. Wolken und Regen halten sie nicht auf.

In sich überschlagenden Fahrgeschäften johlen Menschen, in den Zelten drängen schwitzend feiernde Gäste, die Musik macht Gespräche schwierig. Im Schutz der Menge scheint alles möglich. Es herrscht anarchisches Chaos. Grenzen lösen sich rauschhaft auf. Eine Million Liter Bier sind etwa am ersten Wochenende durch eine Million durstige Kehlen des internationalen Publikums geflossen.

Die Folgen sind teilweise im Polizeibericht aufgelistet. Eine Französin schwimmt nackt in der Isar und muss gerettet werden. Ein Dirndl-Dekolleté verleitet einen Italiener zum Hinfassen - der Mann muss zur Wiesn-Wache. Zwei Bulgaren treten als Donald und Daisy Duck auf, und wollen dafür Geld - und müssen Strafe zahlen. Ein Maßkrug fliegt im Bierzelttrubel - Opfer operiert, Täter in der Zelle.

500 Polizisten auf der Wiesn

Andere leeren zu viele Maßkrüge. Später am Tage sieht man sie vornübergebeugt hinter den Zelten sitzen, das Gesicht manchmal in einer Art Verzweiflungsgeste in die Hände vergraben. Ziemlich viele können nicht mehr sitzen. Sie liegen meist auf der einzigen richtig grünen Wiese auf der Wiesn - die aber als Liegewiese schon nach den ersten Tagen kaum benutzbar ist, weil verdreckt.

Auch dieser Ort wirkt - wie das Zelt-Getümmel - rechtsfrei, und die wehr- und willenlosen Bier-Opfer scheinen leichte Opfer auch von Taschendieben. Doch auch wenn alles nach Auflösung jeglicher Ordnung aussieht: Die Polizei ist mit 500 Beamten rund um die Wiesn präsent und greift durch. Fast 50 Festnahmen gab es allein am ersten Wiesn-Tag. Dennoch sprechen die Beamten von einem „sehr ruhigen Auftakt“.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Münchner Wiesn: O'zapft is beim Oktoberfest
Es werden wieder fleißig Bierkrüge gestemmt und Ochsen verschlungen: Hunderttausende Wiesn-Besucher drängten am ersten Wochenende zum größten Volksfest der Welt. Hier die besten Bilder.
A young boy named Ethan Kramer (R) wearing leatherhose, the traditional Bavarian clothes, waits for the start of the traditional costume parade at the Oktoberfest beer festival in Munich, southern Germany, on September 20, 2015. The world biggest Beer festival Oktoberfest will start on September 19, 2015 and take place until October 4, 2015.  AFP PHOTO / CHRISTOF STACHE