Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Arecibo-Teleskop ist nicht mehr zu retten
Panorama 3 Min. 22.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Arecibo-Teleskop ist nicht mehr zu retten

Nach zwei Kabelbrüchen kann das Arecibo-Teleskop nun nicht mehr repariert werden.

Arecibo-Teleskop ist nicht mehr zu retten

Nach zwei Kabelbrüchen kann das Arecibo-Teleskop nun nicht mehr repariert werden.
Foto: AFP
Panorama 3 Min. 22.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Arecibo-Teleskop ist nicht mehr zu retten

Es war lange das größte Einzelteleskop der Welt, nun hat ein Kabelbruch ihm ein Ende bereitet. Mit dem Arecibo-Teleskop verlieren Astronomen ein Instrument, das schon so manchen Sturm überstanden hat.

Von Christian Speicher

Eines der berühmtesten Radioteleskope der Welt schließt seine Pforten. Wie die amerikanische National Science Foundation mitgeteilt hat, ist das Arecibo-Teleskop in Puerto Rico nach dem Bruch von zwei tragenden Kabeln nicht mehr zu retten. Nach einer Untersuchung kamen die Verantwortlichen zu dem Schluss, dass man den Arbeitern das Risiko nicht zumuten könne, das schwer beschädigte Teleskop zu reparieren. 

Ein beliebtes Filmsujet 

Das Teleskop wurde 1963 in Betrieb genommen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auf der Suche nach Aliens
Die Chance ist gross, dass Forscher schon in wenigen Jahren ausserirdisches Leben finden. Die entscheidenden Hinweise könnten verräterische Gase in der Atmosphäre ferner Planeten liefern.
Erde, Weltall, Planeten, Mond
Dem Himmel so nah
Wohl kaum irgendwo in Europa ist der Nachthimmel so dunkel wie auf den Kanaren. La Palma schützt ihn sogar mit einem Gesetz. Auf der Insel forschen Astronomen aus aller Welt mittels riesiger Teleskope.
August 2018, Spanien, La Palma: Das Gran Telescopio Canarias (GTC) auf dem Roque de Los Muchachos. Mit 10,4 Meter Durchmesser handelt es sich seit 2007 um das größte optische Infrarot-Spiegelteleskop der Welt. Astro-Tourismus wird auf der Kanareninsel immer populärer. (Zu dpa «Dem Himmel so nah: La Palma als Mekka für Astronomen und Sterngucker») Foto: Carola Frentzen/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Tiefer Blick ins All: 25 Jahre Weltraumteleskop „Hubble“
Seit einem Vierteljahrhundert liefert das Weltraumteleskop „Hubble“ der Wissenschaft eine Vielzahl erstaunlicher Erkenntnisse und begeistert die Öffentlichkeit mit immer neuen Einblicken in unser Universum. Hier eine Auswahl fantastischer Bilder.