Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Älteste Grundschülerin der Welt“ stirbt mit fast 100 Jahren
Panorama 1 18.11.2022
Kenia

„Älteste Grundschülerin der Welt“ stirbt mit fast 100 Jahren

Panorama 1 18.11.2022
Kenia

„Älteste Grundschülerin der Welt“ stirbt mit fast 100 Jahren

Hinter der ungewöhnlichen Schullaufbahn der Kenianerin steckt ein ernstes Anliegen.

(dpa) – Die „älteste Grundschülerin der Welt“, Pricilla Sitienei, ist am Freitag nach Angaben ihres Enkels Sammy Chepsiror in Kenia mit knapp 100 Jahren gestorben. Die genauen Gründe des Todes waren zunächst nicht bekannt. 

Vor sieben Jahren berichteten internationale Medien über die Kenianerin, die mit über 90 Jahren gemeinsam mit ihren Ur-Ur-Enkeln zum ersten Mal eine Schule besuchte. Zuvor hatte Sitienei mehrere Jahrzehnte als Hebamme gearbeitet. In ihrer Jugend konnte sich ihre Familie die Schulbildung nicht leisten.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Sitieneis Geschichte wurde 2020 vom französischen Regisseur Pascal Plisson im Film „Gogo“ festgehalten. „Gogo“ bedeutet in der im Nordwesten Kenias gesprochenen Sprache der Kalendjin „Großmutter“.

Ernstes Anliegen

Hinter Sitieneis ungewöhnlicher Schullaufbahn steckt ein ernstes Anliegen: Nach eigenen Angaben wollte die Kenianerin darauf hinweisen, dass noch immer nicht alle Kinder in Kenia die Möglichkeit hätten, in die Schule zu gehen. Außerdem wollte Sitienei besonders ältere Schüler dazu bewegen, regelmäßig in die Schule zu gehen.

Erst seit einer Schulreform vor 19 Jahren gibt es in Kenia die Möglichkeit eines kostenfreien Schulbesuchs. Gerade in den ländlichen Gebieten fehlt es allerdings stellenweise an Geldern für ausreichende Bildung. In Subsahara-Afrika besuchen nach Angaben der UN 60 Prozent der Kinder zwischen 15 und 17 Jahren keine Schule.    

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neues Buch "Kanner virun d'Dier"
Der ehemalige Lehrer Pit Mischo übt in seinem neuen Buch Kritik am aktuellen Bildungssystem und zeigt alternative Wege auf.
Pit Mischo präsentiert Buch über Kinder
Der Bildungsminister möchte die Schulpflicht auf 18 Jahre anheben und neue Strukturen für Problemschüler aufbauen, doch sein eigentliches Ziel ist ein anderes. Eine Analyse.
Die Schaffung von neuen Strukturen für Schüler, die der Schule überdrüssig sind, wird Unsummen an Steuergeldern verschlingen.