50. Cortège St. Valentin 2018: „Ein halbes Jahrhundert Flower Power“
Panorama 709.02.2018

50. Cortège St. Valentin 2018: „Ein halbes Jahrhundert Flower Power“

Nicole Werkmeister
Nicole Werkmeister

Am Freitag zogen die Junggärtner zum 50. Mal durch Luxemburg-Stadt, um die Mitarbeiter ausgewählter Institutionen mit 160 Blumensträußen zu beglücken. Dabei besuchten sie auch die Abgeordnetenkammer.

(sjp) - Im Vorfeld von Sankt Valentin, dem Fest der Liebe und Treue am 14. Februar, fand gestern zum 50. Mal der traditionelle Valentinsumzug des Fachverbands der Luxemburger Gärtner und Floristen, „Fédération horticole luxembourgeoise“ (FHL), statt.

Unter dem Motto „Ein halbes Jahrhundert Flower Power“ durften sich Regierungsmitglieder, Abgeordnete sowie lokale und nationale Entscheidungsträger über einen der über 160 Blumensträuße freuen, selbstverständlich verbunden mit einer „gärtner“-politischen Botschaft über die Zukunft des Berufsstandes. Valentinchen war in diesem Jahr Tamara Mottola, während Ben Struyf den Valentin mimte.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tischkultur: Das vergessene Ritual
Star-Florist und Dekorationsexperte Björn Kroner lädt mit seinem aktuellen Buch dazu ein, Tischkultur neu zu entdecken. Uns verrät er, wie das funktionieren kann.
Willkommen Zuhause: Gäste begrüßen und umsorgen
Schokolade aufs Kissen, eine Flasche Wasser auf den Nachttisch und etwas Platz im Kleiderschrank: Wer Übernachtungsbesuch bekommt, muss seinen Gästen nicht Hotelkomfort bieten. Aber Gastfreundschaft bedeutet, sich ein wenig Mühe zu machen.