Wählen Sie Ihre Nachrichten​

290.000 Euro teure Geige vergessen: Musiker hat Instrument wieder
Panorama 03.11.2019

290.000 Euro teure Geige vergessen: Musiker hat Instrument wieder

Beispielbild: Der Geiger Stephen Morris hat sein geliebtes Instrument nach rund einer Woche zurückbekommen.

290.000 Euro teure Geige vergessen: Musiker hat Instrument wieder

Beispielbild: Der Geiger Stephen Morris hat sein geliebtes Instrument nach rund einer Woche zurückbekommen.
Foto: Pixabay
Panorama 03.11.2019

290.000 Euro teure Geige vergessen: Musiker hat Instrument wieder

Nach gut einer Woche hat ein britischer Geiger sein 310 Jahre altes Instrument zurückbekommen, das er in einem Zug vergessen hatte.

(dpa) - Ein Mann habe Musiker Stephen Morris die knapp 290.000 Euro teure Geige nach geheimen Verhandlungen auf einem Parkplatz ausgehändigt, berichtete der Sender BBC am Samstagabend unter Berufung auf die Londoner Transportpolizei.

Er könne es noch nicht glauben, dass er das Instrument zurück habe, sagte Morris. Ihm zufolge handelt es sich um eine Violine von David Tecchler aus der Zeit des Barock.

Auch auf Twitter drückte der Musiker seine Freude aus. Stephen Morris veröffentlichte ein Foto von sich mit seiner Geige, kurz nach dem er sie wieder hatte.

Der 51-jährige Morris, der in London lebt und schon Andrea Bocelli, David Bowie und Stevie Wonder in Konzerten begleitet hat, hatte das Instrument am 22. Oktober in einem Vorortzug vergessen.


Geiger verliert 310 Jahre altes Instrument im Zug
Ein äußerst ärgerliches Versehen: Ein britischer Musiker hat eine Tecchler-Geige aus dem Barock bei einer Zugfahrt verloren.

Nach seiner öffentlichen Bitte, das kostbare Instrument zurückzugeben, habe sich ein Mann bei ihm über eine Direktnachricht bei Twitter gemeldet, sagte Morris. Zivilbeamte beobachteten die Übergabe am Freitagabend. Der etwa Mitte bis Ende 20-jährige Mann, der das Instrument im Zug an sich genommen hatte, wurde nicht festgenommen. Ihm drohten keine Ermittlungen, betonte die Polizei. 

Der Mann habe den Vorfall sehr bedauert, sagte Morris. "Es hätte nicht besser enden können." Instrument und Geigenbogen seien intakt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Noten und Geigen statt Krieg und Angst
Musik als Seelentröster: Drei Musiker des OPL sind für die gute Sache in Athen unterwegs. Sie fahren in Flüchtlingscamps und geben kostenlosen Musikunterricht für Jungen und Mädchen. Die Erlebnisse im Blog.
Irène Chatzisavas (links), eine der OPL-Violinistinnen, gibt Flüchtlingskindern in der Klasse von Giannis Ismirnioglou (hinten) Tipps.
Umgeben vom vollen Klang der Profis
"Side by side" spielen Musikschüler und Luxemburger Philharmonieorchester an diesem Samstagabend in Philharmonie. Bei den Proben konnten die jungen Musiktalente einiges von den Profis lernen.
Schostakowitsch bis zum Feinschliff: Jugendliche und Berufsmusiker des OPL proben im Konservatorium der Stadt.
Der eiskalte Gipfelstürmer
Der eiskalte Gipfelstürmer Cellist Gautier Capuçon über Musikfreuden auf dem Gletscher und das Grauen der Geige.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.