Wählen Sie Ihre Nachrichten​

20 Jahre „Wer wird Millionär?“
Panorama 2 Min. 02.09.2019

20 Jahre „Wer wird Millionär?“

Günther Jauch zählt zu den beliebtesten TV-Persönlichkeiten im deutschen Fernsehen.

20 Jahre „Wer wird Millionär?“

Günther Jauch zählt zu den beliebtesten TV-Persönlichkeiten im deutschen Fernsehen.
Foto: TV Now / Frank Hempel
Panorama 2 Min. 02.09.2019

20 Jahre „Wer wird Millionär?“

Im dreistündigen Jubiläums-Special - wie gewohnt moderiert von Günther Jauch - gewinnt ein Kandidat eine Million Euro.

von Cornelia Wystrichowski

Mehr als 2.800 Kandidaten und rund 35.000 Fragen in 20 Jahren: Günther Jauchs Quizshow „Wer wird Millionär?“ feiert Geburtstag. Am 3. September 1999 lief die erste Ausgabe des Ratespaßes, zum Jubiläum sendet RTL am 2. September die fast dreistündige Sonderausgabe „20 Jahre Wer wird Millionär? – Das große Jubiläumsspecial“. Darin werden nur Fragen gestellt, die in den bisher etwa 1.400 Folgen bereits einmal verwendet wurden. Auf dem Ratestuhl sitzen zudem lupenreine „WWM“-Fans.

Seit vier Jahren konnte in der Show niemand mehr alle Fragen richtig beantworten, doch das ändert sich im Jubiläumsspecial, wie RTL im Vorfeld verraten hat: Einer von Jauchs Kandidaten und Kandidatinnen knackt den Jackpot und wird Millionär – zuletzt gelang das Leon Windscheid 2015.


Jochen Pützenbacher: Der Letzte seiner Zunft
Weggefährte Rainer Holbe erinnert an die schönen Momente mit Jochen Pützenbacher, den ehemaligen Chefsprecher der „Fröhlichen Wellen“.

Als erste Kandidatin saß 1999 die Arzthelferin Tanja Ortmann aus Aachen Günther Jauch auf dem Ratestuhl gegenüber. Ihre erste Frage war, wie das Sprichwort „Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem …?“ weitergeht – richtige Antwort: „Dach“. Am Ende strich sie 8.000 Mark ein. Erst im Dezember 2000 gab es den ersten Hauptgewinner, damals kassierte der Hochschulprofessor Eckhard Freise die Million. Insgesamt gab es bislang (ausgenommen die Promispecials) elf Millionäre. 27 Kandidaten gingen ohne Gewinn nach Hause.

Gute Quoten

Den höchsten Marktanteil ihrer Geschichte erzielte die Show mit einem Promispecial: Am 28. Mai 2001 sahen 14,22 Millionen Zuschauer Kandidaten wie Thomas Gottschalk und Heidi Klum beim Grübeln zu. Von solchen Rekorden können die Macher heute zwar nur noch träumen, doch mit durchschnittlich 4,61 Millionen Zuschauern ab drei Jahren lag die vorige Staffel von „Wer wird Millionär?“ immer noch über dem Senderschnitt.

Für Schlagzeilen hat die Show in den 20 Jahren schon oft gesorgt. Unvergessen ist Hape Kerkelings Auftritt als sein Alter Ego Horst Schlämmer, bei dem er mit dem Moderator Brüderschaft trank, und Waldemar Hartmanns bodenlose Blamage, als der Fußballexperte eine eher simple Fußball-Frage falsch beantwortete.

2002 sorgte der (später widerlegte) Verdacht für Wirbel, ein Kandidat habe sich von einem Komplizen im Publikum per Hustenzeichen die richtige Antwort vorhusten lassen. In England, dem Mutterland der Show, geschah ein solcher Betrugsversuch tatsächlich, gerade wird dort eine Fernsehserie über den Vorfall gedreht.

Das Studiopublikum der Jubiläumsshow besteht nur aus prominenten und nicht-prominenten Ehemaligen, die in den vergangenen 20 Jahren schon mal bei Günther Jauch auf dem Ratestuhl um die Million gespielt haben - darunter Matze Knopp (am Mikrofon).
Das Studiopublikum der Jubiläumsshow besteht nur aus prominenten und nicht-prominenten Ehemaligen, die in den vergangenen 20 Jahren schon mal bei Günther Jauch auf dem Ratestuhl um die Million gespielt haben - darunter Matze Knopp (am Mikrofon).
Foto: TV Now / Frank Hempel

In den Duden geschafft

Für Günther Jauch hat das stets unverändert gebliebene Prinzip der Quizshow, dass man es mit 15 Fragen und einigen Jokern zur Million schaffen kann, eine „fast schon geniale Einfachheit“. Ans Aufhören denkt er momentan nicht: „WWM macht mir große Freude“, gab der 63-Jährige jüngst zu Protokoll. Am 16. September startet eine neue Staffel des unverwüstlichen Dauerbrenners, der es mit Begriffen wie „Telefonjoker“, „Publikumsjoker“ und „Fifty-fifty-Joker“ in den Duden geschafft hat und bei dem bislang mehr als 115 Millionen Euro (ohne die Prominenten-Specials) unters Volk gebracht wurden.

Neben dem Special am 2. September spendiert RTL dem Rateklassiker eine weitere Sondersendung: In der „Nacht der Millionäre“ vom 6. auf den 7. September werden jene insgesamt fünf Folgen wiederholt, in denen der erste und der bislang letzte Hauptgewinner, Eckart Freise und Leon Windscheid, die Million holten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.