Wählen Sie Ihre Nachrichten​

100 Kilo schweres Monstrum: Goldmünze für eine Million Dollar aus Berliner Museum gestohlen
Panorama 27.03.2017 Aus unserem online-Archiv

100 Kilo schweres Monstrum: Goldmünze für eine Million Dollar aus Berliner Museum gestohlen

Das ausgefallene Einzelstück lautet auf den Nennwert "1 Million Dollar".

100 Kilo schweres Monstrum: Goldmünze für eine Million Dollar aus Berliner Museum gestohlen

Das ausgefallene Einzelstück lautet auf den Nennwert "1 Million Dollar".
Foto: dpa
Panorama 27.03.2017 Aus unserem online-Archiv

100 Kilo schweres Monstrum: Goldmünze für eine Million Dollar aus Berliner Museum gestohlen

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Einbrecher haben die ungewöhnliche, etwa 100 Kilo schwere Münze nachts unbemerkt aus dem Gebäude auf der Berliner Museumsinsel gestohlen.

(dpa) - Aus dem Berliner Bode-Museum ist eine Goldmünze im Nennwert von etwa einer Million Dollar gestohlen worden. Wie die Polizei am Montag bestätigte, stahlen Einbrecher die ungewöhnliche, etwa 100 Kilo schwere Münze nachts unbemerkt aus dem Gebäude auf der Berliner Museumsinsel. Zuvor hatte der „Berliner Kurier“ berichtet.

Über die Täter und den Tathergang gab es zunächst keine Informationen. Die Münze hat laut Polizei einen Durchmesser von 53 und eine Dicke von 3 Zentimetern und zeigt das Bild von Königin Elizabeth II. Das wertvolle Stück sei eine Leihgabe an das Museum gewesen, hieß es.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Goldige Glücks-Koteletten
Ein Fan konnte es einfach nicht lassen und hat das Trainingsoutfit von Bradley Wiggins mitgenommen, IOC-Präsident Jacuqes Rogge hat Michael Phelps zu dessen Olympia-Rekord gratuliert und ein unbesetzter Olympia-Stuhl erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit.