Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Nikolausfeier in der Kapelle von Zittig:

Die Nikolausfeier in der Kapelle von Zittig:

Am diesjährigen Nikolaustag, dem 6. Dezember 2011 feierte die kleine Ortschaft ZITTIG aus der Gemeinde Bech wieder den Heiligen ihrer Dorfkapelle mit einer feierlichen Messe.
Diese Tradition war während einigen Jahren durch den Zustand der Kapelle bedingt unterbrochen und konnte in diesem Jahr nach aufwendigen Renovierungs- und Reparaturarbeiten an der Kapelle wieder aufleben. Die Renovierungsarbeiten der Kapelle, welchen in den letzten Jahren unter Leitung der Gemeinde Bech und mit der finanziellen Unterstützung durch die Kirchenfabrik der Pfarrei Hemstal durchgeführt wurden, erlaubten es nun wieder eine feierliche Messe am Nikolaustag zu Ehren des Heiligen der Kapelle, dem Hlg. Nikolaus hier zu zelebrieren. Bei dieser Gelegenheit hatten sich dann auch die Dorfbewohner hier versammelt um der Nikolausmesse, von Pfarrer Morbach zelebriert und durch die vereinigten Gesangvereine von Hemstal und Bech gesanglich verschönert, beizuwohnen.
Als Belohnung für ihre Teilnahme an der Messe überreichte der Hr. Pfarrer jedem Teilnehmer ein Nikolaus aus Schokolade.

Bereits im Jahre 1570 wurde eine Nikolaus-Kapelle in Zittig erwähnt; Anfang des 18. Jahrhunderts wurde die Kapelle neu erbaut und die Renovierungsarbeiten wurden kürzlich im Jahre 2011 abgeschlossen. Die Kapelle ist im Besitz der Gemeinde Bech.

Abschließend möge es erlaubt sein den Wunsch auszudrücken, dass diese Tradition nun wieder alljährlich in der Kapelle von Zittig stattfinden und weiterleben wird. Die Dörfer leben von ihren Traditionen, die Traditionen müssen in den Dörfern erhalten bleiben, verschwinden die Traditionen so vereinsamen die Dörfer und ihre Einwohner.

Die nachstehenden Fotos geben einen Überblick über die diesjährige Messe am Nikolaustag und einige Ansichten der Kapelle von Innen und von Außen. (FSa)