Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wasserspender: Probleme mit Müll und Zigarettenstummeln

Wie Bürgermeister Xavier Bettel anlässlich des gestrigen „City Breakfast“ mitteilte, präsentiert sich der im vergangenen Jahr beim „Roude Pëtz“ installierte Trinkwasserspender seit kurzem in einer abgeänderten Form. Der Grund: Zu viele Bürger hätten die Installation mit einem Aschenbecher bzw. einem „schicken Mülleimer“ verwechselt, so der Bürgermeister.

Diese Probleme sollen dank der neuen Form des Wasserspenders künftig nicht mehr vorkommen. Ein Wasserhahn soll es fortan zudem ermöglichen, Flaschen an der Installation aufzufüllen. Insgesamt sollen in Bälde 16 solche Trinkwasserfontänen in der Innenstadt installiert werden, darunter auch zwei für Kinder, dies beim „Piratenspielplatz“ im hauptstädtischen Park sowie nahe des neuen Spielplatzes in der Rue des Capucins. Letzerer soll übrigens in wenigen Tagen fertiggestellt sein. (DL)