Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die "Welleschter Musek" gibt sich eine Präsidentin

Kürzlich fand im Centre Albaach in Bech-Kleinmacher die Jahreshauptversammlung der Welleschter Musek statt. Neben vielen Vertretern des Schöffen- und Gemeinderats hatten sich zahlreiche Mitglieder der Musikgesellschaft und auch die Vertreter anderer Vereine eingefunden.

In seiner Ansprache richtete Präsident Victor Risch Worte des Dankes und des Lobes an die Mitglieder des Vorstands, der Musikgesellschaft, des Schöffen- und Gemeinderats und an viele andere Partner die Jahr für Jahr dazu beitragen, dass die zahlreichen Aktivitäten erfolgreich durchgeführt werden konnten. Er informiert dann die Generalversammlung, dass er sich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen hat, nach 20 Jahren Präsidentschaft, 30 Jahren Mitgliedschaft im Verwaltungsrat und 40 Jahren Mitgliedschaft in der Welleschter Musek, das Amt des Präsidenten niederzulegen. Es oblag der Vize-Präsidentin Josiane Schons, gebührende Dankesworte im Namen des Vorstands und der Mitglieder an Vic Risch und seine Frau zu richten und ein passendes Geschenk zu überreichen.

Die Sekretärin Claudine Gerges trug den gut gefüllten Aktivitätsbericht vor, bevor Véronique Vandendries von einer doch sehr gesunden Kassenlage zu berichten wusste. Im Namen der beiden Kassenrevisoren bescheinigte Bob Strotz eine einwandfreie Kassenführung und die Generalversammlung gewährte dem Vorstand Entlastung. Angesichts der steigenden Nebenkosten für Versicherungen und anderes stimmte die Generalversammlung einer Erhöhung des Mitgliedschaftsbeitrags auf 10,- € pro Jahr zu.

Bei der teilweisen Erneuerung des Vorstands wurden Véronique Vandendries, André Vandendries und Claudine Gerges in ihren Ämtern bestätigt derweil Luc Gerges neu in das Führungsgremium aufgenommen wurde. Die beiden Kassenrevisoren Bob Strotz und John Schmit nahmen ein weiteres Mandat von einem Jahr an.

Claudine Gerges trug anschließend das Programm für 2013 vor. Neben dem Galakonzert, welches am 30. April in der Welleschter Kellerei stattfindet, wird die Musikgesellschaft sich wie gewohnt an zahlreichen weltlichen und kirchlichen Aktivitäten beteiligen. Dirigent Romain Asselborn bedankte sich beim scheidenden Präsident für die 20-jährige gelungene Zusammenarbeit. Er fordert die Musiker auf, weiterhin bei allen Gelegenheiten präsent zu sein, denn nur eine komplette Musik sei eine gute Musik.

Die Gemeinderätin Fernande Schmit hob in ihrer Ansprache den wichtigen Stellenwert der Musikgesellschaft im kulturellen Leben der Gemeinde hervor. Bürgermeister Ben Homan würdigte den scheidenden Präsidenten als einen jovialen, hilfreichen und kameradschaftlichen Menschen der es über die Jahre immer wieder verstand, mit seinem pragmatischen Ansatz den Verein zu führen.

Abschließend wurden nicht weniger als 18 aktive Mitglieder für ihre vorzüglichen Resultate in den Musikkursen geehrt. Für 20 Jahre Aktivität wurde Nathalie Weber das silberne Abzeichen verliehen.