Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„La chance aux chansons“

Galakonzert in Weiler/Pütscheid entführt musikalisch nach Frankreich

Unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Pütscheid und unter dem Motto „La chance aux chansons“ boten die „Sängerfrënn Cäcilia“ aus der Gemeinde Goesdorf und die „Chorale St-Hubert“ aus Merscheid bei Pütscheid, unter der Stabführung ihres Dirigenten Gilbert Kohn, vor kurzem im Kulturzentrum in Weiler ein Vokalkonzert von höchster Qualität, das seine Zuhörer in die Welt des französischen Chansons entführte.

Lieder wie „Les trois cloches“, „Hymne à l’amour“, „La mer“, „L’important c’est la rose“ und viele andere ließen den in den französischen Nationalfarben ausgeschmückten Saal förmlich in nostalgischen Erinnerungen an die Nachkriegsjahre schwelgen. Mit passender Baskenmütze ausgestattet rezitierte Moderator Marcel Scheidweiler dazu besinnliche Texte, wobei der Pädagoge außer Dienst den gallischen Hahn mehr als einmal krähen ließ!

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste, unter ihnen die Abgeordneten Ali Kaes, Fernand Etgen und André Bauler, die Bürgermeister der Gemeinden Goesdorf und Pütscheid, Norbert Maes und Jean Kinn sowie Sylvie Asselborn, die kunstliebende Gattin von Außenminister Jean Asselborn, zog das Konzert die Zuhörer aber auch insbesondere mit mehreren Soloeinlagen in seinen Bann.

Als Solistin faszinierte so Brigitte Kneip mit ihrer Sopranstimme minutenlang das Auditorium, während auch Monique Hermes und Claudine Krieps bei ihren Parts mit gekonnter Deklamatorik aufhorchen ließen. Am Klavier begleitete Marie-José Hengesch, Musikpädagogin am hauptstädtischen Konservatorium. Den Reigen von über 20 Werken berühmter französischer Komponisten, einschließlich eines von Roger Meis bearbeiteten Medleys, vollendete der Chor schließlich mit dem prächtigen Finale „Les Champs Elysées“.

Hier waren begnadete Sängerinnen und Sänger am Werk, die allenthalben Begeisterung und Bewunderung auslösten. Den beiden Chören, die Chorleiter Gilbert Kohn vor einiger Zeit zu einer einzigen Singgemeinschaft zusammengeschmiedet hatte, steht höchste Anerkennung zu. (cpk)