Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wasserrohrbruch in der Cité Syrdall

Vermutlich bereits vor mehreren Tagen war es zu einem Wasserrohrbruch in einer Baracke der Cité Syrdall gekommen.
Die Feuerwehr war nach ihrer Benachrichtigung rasch vor Ort und konnte die Wasserzufuhr zum Haus unterbrechen.

Ob sich noch Bewohner in dem Haus aufhalten, konnte nicht festgestellt werden, da offiziell niemand dort wohnen darf und die Türen zu den Wohnungen abgesperrt sind.
Da allerdings vor den Häusern, jede Menge Müll abgelegt ist, kann davon ausgegangen werden, dass hier Meschen wohnen.

Die Akte Cité Syrdall scheint in den Ministerien und in der Gemeinde Biwer verloren gegangen zu sein. Seit Monaten herrschen hier absolut menschenunwürdige Zustände und es scheert keine Sau.

Armes, reiches Luxemburg