Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sankt Nikolaus kam mit dem Schiff

Auch in diesem Jahr kam der heilige Nikolaus wieder mit dem Schiff ins Mosel- und Sauerstädtchen, um die Wasserbilliger Kinder zu besuchen und zu beschenken.

Unter den Klängen der Harmonie Wasserbillig wurde der heilige Mann begleitet von seinen beiden Engeln Vicky und Liz sowie seinem schwarzen Gesellen am Moselquai auf der „Spatz“ von vielen frohen Kindern mit ihren Familien sowie vom Gemeinderat um Bürgermeister Gust Stefanetti am Samstag Nachmittag empfangen und begrüßt. In Begleitung seiner Gefolgschaft stieg der Nikolaus dann in eine von zwei Pferden gezogene historische Kutsche ein.

Alsdann ging es im Festumzug, angeführt von der „Police Grand-ducal“ und der lokalen Musikgesellschaft sowie begleitet von den „Jugendpompjeen“ und weiteren freiwilligen Mitgliedern des „Centre d´Intervention Mertert/Wasserbillig“, über die „Spatz“, durch die Grand-Rue und die Route de Luxembourg zum Kulturzentrum. Zahlreiche Kinder, Eltern und Großeltern folgten Sankt Nikolaus und dem „Houséker“, der Nüsse und natürlich auch die eine oder andere Rute an die Kinder verteilte, an auf seinem Weg durch die Straßen.

Im bis auf den letzten Platz besetzten Festsaal wurde der „Kleeschen“ schon sehnsüchtig von den Kindern erwartet. Gespannt hörten sie dem heiligen Mann zu, wie er sich für den herzlichen Empfang in der Moselgemeinde bedankte und die Kinder für ihr braves Benehmen lobte. Nachdem rund 20 Kinder der Wasserbilliger Grundschule das Theaterstück „De Kleeschen huet d'Flemm“ vorgetragen hatten, trugen die Schulkinder des ersten und zweiten Zyklus dem „Kleeschen“ einige bekannte Nikolauslieder im Beisein des Lehrpersonals vor. Alle Darbietungen bereiteten dem Nikolaus sichtlich Freude und er versprach, nächstes Jahr gerne wieder nach Wasserbillig zu kommen.

Anschließend warteten die zahlreichen Kinder geduldig, um dem heiligen Mann die Hand zu geben und eine prall gefüllte „Tiitchen“ mit leuchtenden Augen entgegenzunehmen. Mit einem „Léiwe Kleeschen, gudde Kleeschen“ fand die Nikolausfeier, die von der Gemeinde Mertert und dem Fischerverein „Cercle des pêcheurs“ zusammen organisiert wurde, ihren Abschluss. Auf dem „Chrëschtmaart“ vor dem Kulturzentrum konnten sich Klein und Groß anschließend stärken. Zum Verkauf angeboten wurden auch frisch geräuscherter Lachs, Stollen, Glühwein, Weihnachtsbäume sowie eine große Auswahl an Weihnachtsdekorationen. Ein wärmendes Feuer sorgte für die richtige Stimmung und Gemütlichkeit.