Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Generalversammlung der Amicale Op Lamp

Am Dienstag, dem 04.02.2014 fand im Beisein von Direktorin Anne Maas und Pflegedirektor Wolfgang Billen in der Maison de Soins Wasserbillig die Generalversammlung der Amicale Op Lamp statt.

Vizepräsident Sergo Oth eröffnete die gut besuchte Versammlung und richtete Gruß- und Dankesworte an die Vertreter der Gemeinde, an Pastor Geimer, an die Direktion des Pflegeheimes sowie an den Ehrenpräsidenten der Amicale, Herrn Alphonse Ludwig.

Sekretärin Astrid Lagoda gab einen Überblick über die im vergangenen Jahr von der Amicale organisierten Aktivitäten. Dies waren einerseits die monatlich angebotenen Konzertveranstaltungen im Festsaal des Pflegeheimes, andererseits die Finanzierung und aktive Mithilfe bei verschiedenen Ausflügen wie beispielsweise einer Fahrt mit der MS Princesse Marie-Astrid, dem Besuch der Echternacher Springprozession, der Muttergottesoktave oder die Besichtigung verschiedener Museen und Ausstellungen. Auch beteiligte sich die Amicale im vergan-genen Jahr an der Durchführung des Sommerfestes im Pflegeheim, an der Gestaltung der Weihnachtsfeierlichkeiten und an der Finanzierung einer Urlaubsreise. Darüber hinaus konnte der behindertengerechte Umbau eines neu angeschafften Minibusses mithilfe einer großzügigen finanziellen Beteiligung der Amicale finanziert werden.

Nach den Berichten der Sekretärin und dem Kassierer Gilbert Peusch erteilte die Generalversammlung dem Vorstand Entlastung.

Aufgrund des Ausscheidens einiger Vorstandsmitglieder war es erforderlich, die vakant ge-wordenen Posten neu zu besetzen.

Direktorin Anne Maas bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr hohes ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Bewohner des Pflegeheimes in den vergangenen Jahren und freut sich auch für die Zukunft auf eine fruchtbare und konstruktive Zusammenarbeit mit dem teilweise neu gewählten Vorstand der Amicale Op Lamp.

Als Vertreter des Gemeinderates würdigte Herr Alain Scheid die Arbeit der Amicale Op Lamp, die sich mittlerweile als ein fester Bestandteil im Vereinsleben der Gemeinde etabliert hat und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr.