Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Éierungen bei der " Journée du Grand'Age"

Die Jubilare kamen zu Ehren

„Jonk an Al“ und Gemeinde Waldbillig feiern „Journée du Grand Âge“

Waldbillig: Die diesjährige „ Journée du Grand Âge“ organisiert von den „ Jonk an Al“„ in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung Waldbillig begann mit einem feierlichen Gottesdienst im renovierten Gotteshaus in Waldbillig, zelebriert von Pfarrer Robert Kutzwela und wurde gesanglich verschönert von den Chören aus der Gemeinde unter der Leitung von Claude Schmit mit Organist Emile Eyschen. Im Anschluss an seine Willkommensgrüße bedankte sich Vereinspräsident Pierre Majerus bei allen Beteiligten die zur Verschönerung dieser besinnlichen Feier beigetragen hatten. Ferner gab der Vorsitzende bekannt, dass er aus Gesundheitsgründen am 30. September dieses Jahres, nach 30 Jahren Amtszeit davon 19 Jahre bei der lokalen Amiperas- Sektion und seit elf Jahren bei „Jonk an Al “, den Posten an eine andere Kraft weitergeben werde. Bürgermeister Jean- Luc Schleich ging dann näher auf Bedeutung ein den Alter zu feiern, mit all seinen Facetten das, das Leben eben mit sich brachte und gesegnet ist mit Erfahrung von etlichen Jahrzehnten, die sich als Weisheit im Handeln sowie in Gedanken von einem Menschen auch breitmacht. Unsere Jubilare von heute, die zeigen uns, wo man auch in einem respektablen Alter noch mitten im Leben steht. Dafür sollen wir alle dankbar sein und nicht vergessen, was sie in ihrem Leben für die heutige Generation geleistet haben. Umso mehr stellt die Vereinigung „ Jonk an Al Waldbëlleg“ eine ganz wichtige Rolle mit all ihren Aktivitäten innerhalb der Gemeinde dar, um den Senioren das Leben auch zu verschönern. Nach seinen Glückwünschen stellte das Gemeindeoberhaupt den unermüdlichen Einsatz mit Respekt von Präsident Pierre Majerus während all den Jahren seiner Amtszeit in den Vordergrund. Höhepunkt dieser Feier war die Ehrung von folgenden Jubilaren. Orchideen für 75 Jahre gab es für Marie- Louise Coner, Karl Friedrich und Lily Kolmesch- Manternach. Für 80 Jahre :Hedwig Feltgen- Schomers, Paula Mattes und Willy Schneider. Für 85 Jahre: Madelaine Delleré- Schares, Fernande Gross- Thoss, Margot Zeches- Ruppert, Félicie Hoss- Schabert, Aloyse Rippinger, Irène Hary- Feltgen, Juliette Majerus-Mamer, Pierre Majerus, Maisy Scheier- Noël und Carlo Scheier. Für 90 Jahre: Jeanne Huss- Medernach und Jeanne Alf- Nilles. Für 95 Jahre kam Sisy Mathes- Ries zu Ehren. Zum Abschluss wurde auf weitere schöne Jahre im Seniorenverein angestoßen, ehe alle Teilnehmer sich das gemeinsame Mittagessen im Restaurant „ Beau Séjour“ in Befort auch gut munden ließen. (CR)(FOTOS: CHARLES REISER)