Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Näher am Publikum....... und am Wasser

Einen ganz besonderen Ort für ihr Konzert hatte die „Veiner Musik“ sich am Freitagabend (10. Juli) ausgesucht, nämlich, den „Quai“, über den die neu angelegte „Ourpromenade“ längs der Our mitten in Vianden führt.

Eine gute Idee, dieses „Open Air“-Konzert, denn so kamen nicht bloß diejenigen Menschen, die ganz nah am Geschehen dran waren in den Genuss der Musik, nein, die Töne schwirrten übers Wasser und verteilten sich so durch das Tal des Ourstädtchens.

Mit Werken wie „In Flight“ von Samuel R. Hazo, „Where Eagles soar“ von Steve Reineke oder „Tanz der Vampire“ von Jim Steinmann wussten die überwiegend jungen Mitglieder der „Veiner Musik“ unter der Leitung von Marcel Richard nicht bloß das anwesende Publikum zu begeistern. Auch einige neugierige Enten und Schwäne wurden von der Musik, und hier nicht bloß vom Musikstück „Disney Fantasy“ von Naohiro Iwai wie magisch angezogen.

„Kometenflug“, „A Huntington Celebration“, oder ein „Joe Cocker“-Medley, um bloß einige zu nennen, waren weitere Höhepunkte dieses Konzertes an diesem besonderen Ort, das mit verdientem Applaus der Zuschauer belohnt wurde. Eine kulturelles Erlebnis an einem speziellen Ort, das Schule machen sollte, so die einhellige Meinung der begeisterten Zuschauer.