Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EINE HOFFNUNGSBOTSCHAFT, VERMITTELT DURCH EINEN BLUMENTEPPICH

Hoffung – Espoir – Esperança

Eine Hoffnungsbotschaft vermittelt durch einen Blumenteppich in der Bildchenskapelle.


Die Corona-Krise hält die Welt in Atem. Verunsicherung und Angst machen sich seit 2 Monaten breit. Viele erleben die gewohnte Welt in einem Ausnahmezustand.

Stellenweise wird diese Situation bildreich dargestellt. So wächst beispielsweise entlang der Ourpromenade, im Eingang des Dorfes Bivels, eine bunte Kette aus bemalten Steinen immer weiter. Die Elternvereinigung der Schule ‚Parc Our und Pütscheid‘ möchte damit bei den Kindern für Abwechslung sorgen und Mut machen.


Anstatt vor dem Live-Ticker zu sitzen und über erschreckende Fallzahlen und Todesmeldungen zu lesen, setzen die Viandener Damen, eine Gruppe, die gerne und zu ihrem Unmut von Virologen zu den vulnerablen Personen der über 65jährigen gezählt werden, der Angst und Verunsicherung etwas Positives und Hoffnungsstiftendes entgegen.

Mit gelben, blauen, weiβen und grünen Blüten wurde in der Bildchenskapelle ein farbenfroher Blumenteppich zu Füssen des Gnadenbildes gestaltet.


Ein Blumenteppich, der Mut und Hoffnung machen soll in Zeiten, die viele verzweifeln lassen.


lumen haben eine starke Symbolik und verkünden eine Hoffnungsbotschaft. Blumen sprechen in einer internationalen Sprache von Liebe und Freundschaft, von Wertschätzung und Unterstützung, von Trost und von HOFFNUNG.

Das Blumenmotiv mit der Botschaft ‚HOFFNUNG, ESPOIR‘ soll den Menschen einen hoffnungsvollen Gruβ senden.


Parallel zum Blumenteppich, wurden sämtliche Muttergottesstatuen im ‚Bildchensbësch‘ mit Liebe dekoriert.

Im Hinblick auf das Wichtigste der Marienverehrung, dem ‚Gegrüβet seist du, Maria‘ des Erzengels Gabriel an die Mutter Jesu, haben die portugiesichen Damen der ‚ACFL Vianden, den Fuβ des Fatima-Denkmals mit dem ‚AVE MARIA‘ in groβen weiβen und gelben Blüten dekoriert.


Die floralen Dekorationen im ‚Bildchensbësch‘ sollen die, dem Corona-Virus zum Opfer gefallene traditionellen Mai-Prozessionen zur Bildchenskapelle und zum Fatima-Denkmal, durch eine virtuelle Prozession ersetzen. Gaby