Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Maison relais Useldingen: Mir iesse regional, bio a fair

Seit einem Jahr engagiert sich die Kindertagesstätte der Gemeinde Useldingen bei Natur genéissen, dem Regionalvermarktungsprojekt vom Naturschutzsyndikat SICONA. Natur genéissen-Landwirte aus der Region beliefern die Maison relais mit nachhaltig produzierten Lebensmitteln, aus denen ausgewogene Menüs entstehen. Bei einer Pressevorstellung überzeugte sich auch Umweltministerin Carole Dieschbourg von der Qualität der Lebensmittel.


Das Engagement der Maison relais Useldingen wirkt sich positiv auf den Absatz der Landwirte aus. Auch das Kita-Personal und die Kinder sind begeistert vom Geschmack und von der Qualität der Lebensmittel. Um neue Ideen für Rezepte und spannende Aktivitäten rund um die Ernährung und den Geschmack zu erhalten, wird das pädagogische und das Küchen-Personal regelmäßig von SICONA geschult.


Im Rahmen einer Pressevorstellung konnten die Kinder zusammen mit der Umweltministerin Carole Dieschbourg und anderen prominenten Persönlichkeiten "Essen mit allen Sinnen erleben". So gab es etwa ein Geschmacksatelier, bei dem die Teilnehmer mit verbunden Augen Lebensmittel und Gewürze erkennen mussten. Mit von der Partie waren auch Pollo Bodem (Bürgermeister Useldingen), Gérard Anzia (Präsident SICONA-Centre), Camille Pletschette (Delegierter von SICONA) sowie Vertreter der Catering-Firma Dussmann.


Das Projekt Natur genéissen


Natur genéissen bietet Landwirten aus der Region einen Absatzmarkt, die sich dazu bereiterklären, natur- und umweltfreundliche Nahrungsmittel zu produzieren. Das Naturschutzsyndikat SICONA stellt den Kontakt zu den Maisons relais der Mitgliedsgemeinden her. Im Fokus steht eine gesunde Ernährung in den Kindertagesstätten mithilfe von regionalen, saisonalen Produkten und Biolebensmitteln. So werden Nachhaltigkeits-, Klima- und Naturschutzziele auf regionaler Ebene gefördert.