Givy Keipes- Wildschutz mit 90 noch recht rüstig


Useldingen: Mit 90 Jahren noch recht fit zu sein, dies bescherte dieser Tage Geneviève genannt Givy Keipes- Wildschutz die bei bester Gesundheit ihr rundes Wiegenfest feiern konnte. Anlässlich der Geburtstagsfeier schilderte Schöffe Gérard Anzia das arbeitsreiche Leben der Jubilarin, die am 4. November 1924 in Paris als älteste Tochter von zwei Kindern der Eheleute Jean Wildschutz aus Hobscheid und der aus Paris stammenden Marie- Jeanne Saint- Julien, das Licht der Welt erblickte. Nach dem Tode der Mutter musste Tochter Givy im Alter von zwei Jahren zum Bruder ihres Vaters nach Useldingen umziehen. Dort besuchte sie auch die Primärschule. Hochzeit mit Théo Keipes aus Bauschleiden, der als Eisenbahner beschäftigt war, wurde am 14. August 1948 gefeiert. Das Paar wohnte dann gemeinsam mit ihren beiden Töchtern und ihrem Sohn in Useldingen. Nach und nach vergrößerte sich die Familie um zwei Enkelkinder. Ehemann Théo, der seit mehreren Jahren das Amt des Vorsitzenden des Useldinger “syndicat d’initiative“ bekleidete, verstarb am 6. Juni 1999. Die talentierte Näherin bekümmerte sich in ihrer Freizeit während 32 Jahren um den täglichen Ablauf auf dem Camping von Useldingen und war ihr ganzes Leben lang und bis heute noch in verschiedenen Ortsvereinen ganz aktiv engagiert. Glückwünsche denen Lou Ney seitens des „ comité du souvenir“ der Useldinger Zwangsrekrutierten, Jules Schoujean, Vorsitzender des „ Senioreforum- Gemeng Useldeng“, Anny Linster seitens der lokalen Garten- und Heim Sektion, Jos Wampach, im Namen des „syndicat d’inititiative“ sowie die Familienangehörigen der Jubilarin sich auch gerne anschlossen. Überrascht über die vielen Blumen und Geschenke zum 90. Wiegenfest bedankte sich Givy Keipes- Wildschütz abschließend auch ganz besonders. (TEXT/FOTOS: CHARLES REISER)