Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Übung der Rettungskräfte des CIS Troisvierges

Kurz vor der geplanten Eröffnung des neuen Schwimmbades in Ulflingen kam es zu einem Unfall bei dem mehrere Personen verletzt wurden.
Es wurde Großalarm ausgelöst und die Rettungskräfte des CIS Troisvierges fanden folgendes Scenario vor:
Durch die Druckwelle einer Verpuffung stürtzten mehrere Personen von einem Baugerüst einige Meter in die Tiefe. Zwei Personen galten im Inneren des Gebäudes als vermisst. Durch die heftige Rauchentwicklung war eine sofortige Lokalisierung der Arbeiter unmöglich. Des Weiteren war es einer Frau, welche Armverletzungen erlitten hatte, unmöglich sich aus eigenen Kräften vom Gerüst in Sicherheit zu bringen .
Auch wurde im Außenbereich eine Frau vermisst, welche unter Schock sich vom Unfallort entfernt hatte.

Die angerückten Rettungskräfte machten sich sofort ein Bild von der Lage und der Einsatzleiter teilte seinen Helfern die Aufgaben zu.
Mit der nötigen Professionalität wurden systematisch die Verletzten erstversorgt und stabilisiert. Eine Wasserversorgung wurde aufgebaut, ein Atemschutztrupp drang in die oberen Etagen ein um die mit Rauch gefüllten Räume zu belüften und die Verletzen mittels Schleifkorbtragen zu evakuieren.
Die Rettung der Person vom Baugerüst verlief reibungslos mittels Steckleitern und Schleifkorbtrage. Auch konnte die vermisste Frau schnell lokalisiert und behandelt werden.

Nach knapp einer Stunde waren alle „Opfer“ gerettet und versorgt. Eine abschließende Rückmeldung über den Verlauf der Übung seitens der Instruktoren verlief insgesamt sehr positiv. Die Leiter des CIS Troisvierges dankten anschließend allen Beteiligten, den Instruktoren Paul Wilwert und Kevin Thix (Sauvetage) sowie Marc Portzen und Florence Hamen (Ambulanz). Die anwesenden Verantwortlichen der Gemeinde Marc Back, André Dumont und Romain Plumer sprachen Ihren Dank aus und lobten die geleistete Arbeit der Rettungskräfte.
Im Feuerwehrgebäude wurde bei einem „Patt“ und einem Happen vom Grill die Übung beschlossen.

Fotos: www.citroisvierges.lu Guy Henckes