Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Musical Aufführung in Ulflingen: Kolja a Galina - Wa Kuebe reesen

Ulflingen. „Kolja a Galina - Wa Kuebe reesen“, so heißt das Bilderbuch von Dany
Gales, das für Kinder im Grundschulalter geschrieben wurde.
Es handelt von zwei Raben, Kolja und Galina, die in Russland leben. Hier ist es
ihnen im Winter viel zu kalt und so fragen sie unterschiedliche Tiere was man gegen
das Frieren unternehmen könnte. Kein Tier kann ihnen helfen, bis sie dann einer
Schwalbe begegnen, die ihnen erklärt, dass sie im Winter nach Afrika fliegen. Die
Raben machen sich anschließend mit den Schwalben auf die Reise. Schnell jedoch
haben Kolja und Galina ihre Mitreisenden verloren und sie entdecken das schöne,
weiße Luxemburg. Hier verbringen sie den Winter und im Frühling reisen sie wieder
zurück nach Russland.
Die Kinder der Ulflinger Grundschule des Zyklus 3.2 lasen dieses Buch während des
ersten Trimesters voller Begeisterung und entschieden sich, gemeinsam mit ihrer
Lehrerin Nathalie de Martines, ein Theaterstück daraus zu formulieren. Außerdem
komponierten sie ein passendes Lied, welches das Theaterstück zu einer Art Musical
umwandelte.
Fleißig und sehr motiviert wurde geprobt um das Musical am 30. Juni und am 1. Juli
2016 präsentieren zu können. Die kleinen Akteure waren stolz, ihre Talente auf der
Bühne unter Beweis stellen zu können.
Das Publikum geizte nicht mit Applaus, als die kleinen Künstler zum einen ihr
Theaterstück und nebenbei noch Tanz, Gesang, Rhythmus und das Basteln der
Kulissen und Kostüme mit viel Begeisterung zeigen konnten.
Zu den drei Aufführungen, zwei morgens und eine am späten Nachmittag fanden
sich neben Familienangehörigen auch die Schulkinder mit ihrem Lehrpersonal aus
Ulflingen ein. Besonders stolz waren die 14 Akteure und ihre Lehrerin jedoch auf den
Besuch der Autorin Dany Gales.
Der finanzielle Erlös der drei Aufführungen kommt der Organisation „Le Soleil dans la
Main“ zugute, welche sich für Kinder und Jugendliche im Burkina Faso einsetzt. Die
Kinder der Klasse 3.2.B durften diese Organisation bereits im letzten Schuljahr
während eines Afrika Projektes kennenlernen.

Weitere Neuigkeiten von Fredy De Martines-Weber >