Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jean Milmeister wirklich schon 80

Tüntingen: Von Altersmüdigkeit keine Spur. Fit im Kopf und jung im Herzen empfängt Jean Milmeister zu seiner Geburtstagfeier. Old Knatterhand, liebenswerte Romanfigur aus einer spannenden Abenteuergeschichte mit Plattfußindianern, wird in diesen Tagen 50 Jahre, sein geistiger Vater Jean Milmeister feiert seinen 80. Geburtstag. „Ich strebe täglich etwas Neues zu denken. Man muss sich immerfort erneuern und verjüngen um nicht alt zu werden“, betont der 80jährige mit einem verschmitzten Lächeln unter den etwas ergrauten Haaren.

Der 1938 in Vianden geborene Jean Milmeister unterrichtete bis zu seiner Pensionierung an der Grundschule seiner Heimatstadt. Seine Lehrererfahrungen hat er in den Mémoiren „Aus der Schoul geschwat“ niedergeschrieben. Landesweit bekannt wurde er als Schriftsteller, Literaturwissenschaftler und Regionalhistoriker, Ehrenpräsident der „Veiner Geschichtsfrënn“ sowie Experte um die Ardennenschlacht 1944-45. In seinem Wohnort Tüntingen ist er Präsident des Kirchenrates.

Die Frage was ein „Veiner“ nach „Téinten“ verschlagen habe, beantwortet der dreifache Familienvater mit rollendem Seitenblick auf seine Ehegattin Thérèse, die er auf einer Reise kennenlernte um ihr alsdann vor rund 50 Jahren nach Tüntingen zu folgen.

Zum Geburtstag im Kreise seiner Familie stellte sich auch der Schöffenrat der neuen Fusionsgemeinde Helperknapp mit Bürgermeister Paul Mangen und den Schöffen Christiane Eicher-Karier und Jean-Claude Mathekowitch als Gratulanten ein. Beim Erzählen aus seinem bewegten Leben erklärte der Jubilar, warum es sich lohnt, jung alt zu werden.