Wählen Sie Ihre Nachrichten​

HAPPY HOUR 2017: Die Harmonie Rollingergrund auf musikalischer Weltreise

Anfang Dezember fand sie wieder statt: die HAPPY HOUR bei der Harmonie Rollingergrund. In diesem Jahr führte sie das Orchester auf eine spannende und musikalisch sehr abwechslungsreiche Weltreise. Humorvolle ,,Reiseleiter’’ durch das Programm waren Guy Engels und Joséphine Fourmeau. Die Reise begann in Portugal mit ,,Uma Noite em Lisboa’’, führte weiter nach Spanien mit ,, Algemiz’’, machte Halt in Schottland mit ,,Variations on a Scottish Folk Song’’ und besuchte Norwegen mit ,,Kantslått’’. Ein Soloauftritt wartete in Italien auf Claudia Adolfs-Schmidt: am Saxophon Baryton meisterte sie bravourös den Ohrwurm ,,Mah na Mah na’’, unter anderen bekannt aus Sesamstraße und Muppet Show.

Die USA waren eine weitere Station auf dieser Reise: mit ,,The Best of Earth, Wind and Fire’’ eröffnete das Orchester auf begeisternde Art und Weise den zweiten Teil des Abends. In Israel war voller Körpereinsatz gefragt: neben dem Spielen des Instruments, Singen und Summen galt es in ,,Israeli Folk Songs’’, mit Händen und Füßen an den richtigen Stellen rhythmische Akzente zu setzen. Sanftere Töne kamen aus Frankreich: Dounya Elharrar und Ben Kass trugen gemeinsam am Flügelhorn die einfühlsamen Soloparts des Stücks ,,Je l’aime à mourir’’ von Francis Cabrel vor. Gefühlvolle und einprägende Melodien gab es auch auf der vorletzten Station: aus Japan begeisterte die Harmonie mit ,,Ghibli Medley’’ und einer sanften und schönen Einlage am Klavier, gespielt von Florian van Kooy.

Das Konzert endete dann mit einer der bekanntesten Melodien aus Luxemburg, dem Hämmelsmarsch, in ,,Hämmelsmarsch Revisited’’ vom Dirigenten der Harmonie Rollingergrund und Komponisten Ivan Boumans. Der beliebte ,,Kiermesmarsch’’ in mehreren Variationen wie Reggae oder Tango und einer Rapeinlage am Schluss ist ein Garant für gute Laune!

Langanhaltender Applaus und mehrere Zugaben belohnten Musiker und Dirigent, die sich ihrerseits bei ihrem tollen Publikum bedanken möchten!


An diesem Abend wurde auch ein langjähriges Mitglied geehrt: Jos Schintgen erhielt für 50 Jahre Einsatz in der Harmonie Rollingergrund ein Geschenk, ein großes Dankeschön und tosenden Applaus.

Zwei weiteren sehr treuen Mitgliedern gebührt an dieser Stelle ebenfalls ein Dankeschön: Nico Weiz und Jos Leyers, seit 25 Jahren Musikanten der Harmonie Municipale Rollingergrund und im Beitrag über die verdienstvollen Mitglieder, geehrt anlässlich der Cäcilienfeier, unglücklicherweise nicht aufgelistet.