Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwäne frieren nicht fest!

Mehrere Male wurden Feuerwehrangehörige über Meldeempfänger respektive Telefon zur Tierrettung alarmiert. Besorgte Anwohner befürchteten festgefrorene Schwäne auf der Sauer zwischen Steinheim und Rosport. Der Service d’Incendie et de Sauvetage Rosport freut sich natürlich über die gebotene Aufmerksamkeit der Mitbürger. Zu sorgen, bräuchten sich die Leute allerdings nicht, denn die Gefahr von festgefrorenen Schwänen besteht kaum:
Wie der deutsche Naturschutzbund (NABU) mitteilt, besteht kein Grund zur Panik, es sei komplett normal, dass Schwäne oder Enten an den gleichen Plätzen sitzen bleiben: „In der Regel frieren die Tiere aber nicht fest, sondern sitzen nur – auch auf dem Eis – ganz still, um Energie zu sparen“, erklärte Walter Wimmer (NABU). „Wichtiger als vermeintliche Rettungsversuche, ist es dann, die Tiere nicht aufzuscheuchen, damit sie nicht zusätzlich Reserven verbrauchen“
Es ist also wichtiger die Tiere nicht zu stören und somit auch Hunde oder andere Tieren von ihnen fernzuhalten.

Den ganzen Artikel vom NABU kann man hier nachlesen: Warum Vögel nicht festfrieren http://niedersachsen.nabu.de/naturerleben/naturtipps/naturtipps/14600.html

Ferner möchte die lokale Feuerwehr darauf hinweisen, dass das Eis auf der Sauer noch relativ dünn und brüchig ist. Durch die Wasserströmung unter dem Eis, ist dieses nicht gleichmässig dick. Somit ist die Tragfähigkeit sehr schwierig einzuschätzen. Es ist also lebensgefährlich die Eisfläche zu betreten!

Weitere Informationen zum Service d’Incendie et de Sauvetage Rosport:
http://www.sisROSPORT.lu
http://www.facebook.com/sisRosport
http://www.twitter.com/sisHRS
http://plus.google.com/104670340930638885303