Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fraen a Mammen Schëtter sind wieder wohltätig aktiv

Schüttringen.

Vor kurzem hatte die ACFL-Sektion Schëtter Ihre Generalversammlung. A Schmatten blickten die Fraen a Mammen Schëtter mit Ihrer Präsidentin Sanny-Louise Kemp auf ein arbeitsreiches Jahr 2017 zurück. Immer montags trafen sich die Mitglieder in geselliger Runde um Handarbeiten zu verrichten. Ein Teil dieser Arbeiten wurde, wie schon in den vorigen Jahren, beim Ostermarkt im örtlichen Supermarkt verkauft. Adventskränze, Weihnachtsgestecke und Handarbeiten wurden am ersten Advent beim Bazar im Centre Culturel verkauft. Das Jahr 2017 zeichnete sich ins Besondre aus durch den ersten Krëschtmaart bei der Gemeinde in Schuttringen (15.-17. Dezember) bei welchem auch die Fraen a Mammen mit einem Stand vertreten waren. Zusammen mit der Gaard an Heem Sektion fuhren Sie am 9. Dezember zum Weihnachtsmarkt nach Saarbrücken.

Mit den Einnahmen des vergangenen Jahres konnten gleich zwei Hilfswerke unterstützt werden. Ein erster Scheck von 2500 € ging an „ALAN - Maladies Rares Luxembourg“, dessen Präsidentin, Shirley Feider-Rohen, die Gelegenheit nutzte um ALAN vorzustellen und kurz den Verwendungszweck dieser willkommenen Unterstützung zu erläutern. Das Geld wird helfen um die Kurse „Zesummen an d’Schwämm“ im Rehazenter sowie andere „Cours de relaxation“ zu ermöglichen. Die zweite Spende von 2500 € ging an den „Kanner-Jugendtelefon”, vertreten durch Aline Hartz. Sie informierte die Anwesenden über die Arbeit des KJT (Tel. 116 111). Eine wichtige Tätigkeit dieser Einrichtung besteht in der Öffentlichkeitsarbeit, mit dem Zweck um jedem Kind und jedem Jugendlichen die Chance zu geben, zu wissen, daß es eine Einrichtung wie das Kanner-Jugendtelefon gibt.

Im Anschluss an die Generalversammlung wurde der Abend mit einem gemeinsamen Essen und einem gemütlichen Zusammensein abgeschlossen.