Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Folk-Clupp Lëtzebuerg geht in die 45. Saison

Vor Kurzem fand die 45. Generalversammlung des „Folk-Clupp Lëtzebuerg“ statt.

Präsident Marco Uhres wünschte allen Mitgliedern und Gästen viel Gesundheit für das Jahr 2022. Dann ließ er die Aktivitäten der Jahre 2020 und 2021 Revue passieren: Covidbedingt mussten leider alle geplanten Konzerte der beiden letzten Jahre abgesagt werden.

Kassierer Jérôme Levy legte einen ausgeglichenen Kassenbericht vor, danach wurden Aloyse Harles und Marco Uhres (austretend und wiederwählbar) per Akklamation wieder in den Vorstand gewählt.

In der Hoffnung auf eine baldige Normalität bezüglich Covid 19 stellte Marco Uhres die Konzertplanung für 2022 vor: verschiedene Folk- und Weltmusikkonzerte wie Tamala (Belgien/Senegal), Mic Oechsner’s GRAPPELLISSIMO! (Deutschland, Österreich, Nord-Mazedonien) oder Les Polyphonies de San Salvador (Frankreich).

Der Folk-Clupp Lëtzebuerg wurde 1977 gegründet und feiert dieses Jahr sein 45jähriges Bestehen.

Der Verein bezweckt die Verbreitung und Förderung von Volks- und Weltmusik mit nationalen und internationalen Künstlern und Gruppen und dem Ziel, die Multikulturalität dieser Musikgenres einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

So ist der Folk-Clupp Lëtzebuerg seit all den Jahren fester Bestandteil der kulturellen Musikszene in Luxemburg.

Kontakt: info@folk-clupp.info www.folk-clupp.info


Foto: Die Vorstandsmitglieder: Jérôme Levy/Kassierer, Aloyse Harles/Sekretär, Marco Uhres/Präsident, Martine Goergen/Mitglied