Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kantonaltagung des Piusverbands

Im Beisein von Bürgermeister Marcel Thommes, Dechant Jos Roemen, Pater Friedo Lenz sowie des „Syndicat musique et chant“-Präsidenten Jean Paul Reitz war es Theo van Miltenburg am Montagabend im Namen der Chorale Sassel-Maulusmühle gegönnt, zahlreiche Chorvertreter der Clerfer Region zur Kantonaltagung des Piusverbands in Sassel zu begrüßen. Das kleine Dörfchen war nicht ohne Bedacht als Austragungsort gewählt worden, feiert die Chorale Sassel-Maulusmühle 2012 doch ihr 50-jähriges Bestehen.

Im Anschluss an eine Gedenkminute für alle verstorbenen Mitglieder der Chöre erinnerte Dechant Jos Roemen zunächst an das abgelaufene europäische Jahr des Benevolats und unterstrich dabei das ehrenamtliche Engagement der Sänger, ohne die keine feierliche Liturgie stattfinden könne. Den Mitgliedern des Jubilarvereins gratulierte er und zeigte sich erfreut, dass auch die Dörfer mit wenigen Einwohnern es weiterhin schafften, ihre Chöre am Leben zu halten.

Besondere Dankesworte für seinen unermüdlichen und flexiblen Einsatz als Organist richtete Dechant Roemen aber an den Regionalvertreter des Piusverbands, Alphonse Bock, dem er denn auch eine feinziselierte Statue der heiligen Caecilia überreichte. Alphonse Bock rief die Chöre des Kantons seinerseits dazu auf, zahlreich an der Oktavemesse am 9. Mai teilzunehmen, die von Jean-Paul Reitz dirigiert und von Anne Weis an der Orgel begleitet wird.

Des Weiteren findet im Rahmen der nationalen „Fête de la musique“ am 17. Juni in Wintger ein Sängertreffen statt. Liedervorschläge seitens der Chöre sind bis zum 15. März einzureichen. Vorgeschrieben sind sakrale Gesänge, zu denen auch die Muttergotteslieder zählen. Ferner war zu erfahren, dass an jedem dritten Samstag im September eine Gedenkmesse in Hinzert stattfindet, die von einem Chor aus Luxemburg gesanglich begleitet wird. Auch hier sollten Anmeldungen rasch eingereicht werden. Im Rahmen ihres 150-jährigen Bestehens wird die Chorale Helzingen 2013 übrigens Gastgeber der Kantonalversammlung sein. Bereits in diesem Jahr feiert auch die Chorale Munshausen ihr 100. Jubiläum.

Im Namen der Musikschule des Kantons Clerf unterbreitete Jean Paul Reitz anschließend die Idee des „Syndicat musique et chant“, den Gesang vermehrt in die Schulen zu bringen, da dieser aus dem Lehrplan des Primärunterrichts verschwunden sei. Bürgermeister Marcel Thommes lobte abschließend ebenfalls das freiwillige Engagement der Sängerinnen und Sänger zur Freude ihrer Mitmenschen und Gestaltung der Gottesdienste. Den Vorstoß der Musikschule könne er nur begrüßen, so Thommes weiter, zumal dies wohl der geeignetste Weg sei, neue Sänger zu finden und die Zukunft der Chöre zu garantieren. (J.R-K.)