Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Danksagungsmesse in Sassel für Pater Gerry Schumacher

Der Pfarrverband Wintger bedankte sich in der neulich stattgefundenen Danksagungsmesse in Sassel, dem Pater Gerry Schumacher, für seinen kirchlichen Einsatz und Hilfe in der Gemeinde.
Als ältester Sohn seiner vier Geschwistern wurde Gerry Schumacher am 18.Oktober 1942 in Luxemburg geboren. Nach seiner Kindheit, die er in Luxemburg-Stadt verbrachte, zog er später mit der Familie nach Gilsdorf. In den Jahren von 1955-1962 besuchte er die Missionsschule in Clairefontaine. Anschließend besuchte Gerry während einem Jahr das Noviziat in Amiens in Frankreich. Am 15.September 1963 legte Gerry Schumacher sein Gelübde ab.Weiter studierte er Philosophie und Theologie in Lyon, Trier und Straßburg. Seine Priesterweihe fand am 3.Juli 1971 statt. Nach einem Vorbereitungskurs den Pater Gerry Schumacher in Antwerpen besuchte, tätigte er als Missionar während den Jahren 1972-1996 im Congo. Nach seiner Rückkehr aus dem afrikanischem Land, lebt Pater Schumacher seitdem im Kloster in Fünfbrunnen, und arbeitete während den letzten 20 Jahren als Subsidar im Pfarrverband Wintger. Pater Gerry führte stets ein aktives Leben, wobei er stets regelmäßig Messen während der Woche sowie an Sonntagen abhielt. In den Versammlungen war sein guter Rat stets willkommen. Pater Schumacher mit Leib und Seele Seelsorger als auch ein freundlicher und herzensguter Mensch bekannt nahm gerne an Ausflügen der Messdiener ins Phantasialand teil, sowie an anderen Aktivitäten. Der Pfarrverband überreichte ein schönes Blumengebinde und wünschte weiterhin viele frohe Stunden und Freude für seinen Lebensabend. Mit einem Umtrunk wurde diese Feier im Vereinssaal in Sassel , zusammen mit der Chorale Sassel und Maulusmühle gefeiert.