Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Cercle Avicole Sandweiler / Generalversammlung vom 6.März 2020


Sandweiler. Kürzlich fand im « Foyer » des Kulturzentrums die 81. Generalversammlung des Kleintierzüchtervereins Sandweiler statt.

Der Präsident Jaques Doswald begrüßte alle anwesenden Vereinsmitglieder, insbesondere den Schöffen Romain Dumong die Gemeinderatsmitglieder Jacqueline Breuer, Roger Meysembourg und Jeff Risch, den USAL-Generalsekretär Roger Jaeger ,sowie Mitglieder der Kleintierzüchtervereine Bartringen, Dalheim, Rexclub, Junglinster, Luemburg-Neudorf und Scheckenclub.

Entschuldigt hatten sich die Bürgermeisterin Simone Massard-Stiz, der Schöffe Jean-Paul Roeder, sowie das Vereinsmitglied Jos Meysembourg vom Kleintierzüchterverein Sandweiler.

Nach einer Gedenkminute für alle verstorbenen Vereinsmitglieder trug der Sekretär Paul Risch den Tätigkeitsbericht vor. Besonders hervorzuheben war die « Ausstellung iwert Klengdéierenzucht » im Mai 2019, die Tagesreise nach Neustadt an der Weinstrasse im Juli und das Kirmesessen mit anschließendem « Thé dansant » im November. Außerdem war der Verein stets bei allen örtlichen Festaktivitäten im Laufe des Jahres durch mehrere Vereinsmitglieder vertreten. Sekretär Paul Risch dankte zuerst der Gemeindeverwaltung für ihre finanzielle und moralische Unterstützung sowie allen Gemeindebeamten und Züchterkollegen für die gute Zusammenarbeit im Laufe des Jahres.

Der Kassenbericht, vorgetragen vom Kassierer Rudy Schmitt ist zu entnehmen dass der Verein eine gute Finanzlage vorweisen kann. Ihm wurde Entlastung gewährt.

Teils Neuwahl des Vorstandes, austretend und wiederwählbar waren die Herren: Charel Goedert; Francis Kieffer; Paul Risch. Per Akklamation wurden alle drei in den Vorstand zurück gewählt.

Laut Tätowiermeister Charel Goedert wurden im vergangenen Jahr 40 Kaninchen von 5 verschiedenen Rassen aus 6 Würfen tätowiert und 32 Ringe für verschiedene Hühnerrassen und 40 Ringe für Truthühner ausgeteilt.

Bei der Landesschau in Ettelbruck gab es für die Jung-Züchterinnen Mia Risch und Lola Risch sehr gute Bewertungen für die Kaninchenrassen Große Chinchilla und Weiße Wiener.

Der Mitgliederbeitrag für das Jahr 2021 wurde auf Vorschlag der Generalversammlung auf 10 Euro pro Jahr festgesetzt.

Während der freien Aussprache wurde Herr Ady Rippinger für seine 75 Jahre Vereinsmitgliedschaft mit einem passenden Geschenk geehrt.

Der Schöffe Romain Dumong lobte und dankte dem Kleintierzüchterverein für alle Jahresaktivitäten, insbesondere auch weil sich der Verein bemüht die Schulkinder und Jugendliche an der Kleintierzucht zu begeistern.

USAL Generalsekretär Roger Jaeger schloss sich deren Worte an und wünschte dem Kleintierzüchterverein Sandweiler alles Gute für die Zukunft.

Vorschau für 2020: hervorzuheben, am 16. Mai eine Ausstellung über die Kleintierzucht, am 11 Juli ein Tagesausflug nach Bad Kreuznach und am 15.November 2020 das traditionelle Kirmesessen verbunden mit einem „Thé dansant“.

Der Vorstand setzt sich zusammen aus dem Präsident Jaques Doswald, Vizepräsident François Kieffer, Sekretär Paul Risch, Kassierer Rudy Schmitt, sowie den beiden Beisitzenden Nicole Schmitt und Charel Goedert.


P.Risch via mywort.lu