Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Amiperas Sektion Rumelange

Ein schwieriges Jahr 2020 ist für die Amiperas Sektion Rümelingen zu Ende gegangen.Coronabedingt mussten die sozialen Kontakte eingeschränkt werden und somit fielen die Aktivitäten der Sektion weitgehends aus.

Das gemütliche Zusammensein in unserer ,,Porte -Ouverte" sowie Ausflüge und gemeinsame Mittagessen fanden nicht statt.

Doch der Vorstand bot der Pandemie die Stirn indem er seinen treuen Besuchern der ,,Porte-Ouverte", die Einsamkeit und die Angst vor dem Virus, mit einigen Überraschungen etwas erträglicher werden ließ.

So erhielten unsere Mitglieder zum Muttertag, statt der üblichen Rose, einen selbstgenähten Veggiebag mitsamt aufmunterndem Begleitbrief per Post nach Hause geschickt.

Ebenfalls wurde den Jubilaren der Sektion, mit einem prall gefüllten Geschenkkorb gedacht.Dieser wurde persönlich von den Vorstandsmitgliedern jedem Einzelnen nach Hause gebracht.

Geehrt wurden 2020: Biasini Charles, Hoffmann-Vinciarelli Adolphine, Spirinelli Dolphine (80 Jahre) Becker Angèle, Cambiotti-Belardi Irène, Eck Jean, Hansen-Renker Germaine, Hoffmann -Kemp Léonie, Nickels-Schmit Margot, Pauly-Finck Yvonne, Minelli-Tarson Anita, Ulmerich Edith, Wallenborn -Pletschette M.-Josée (85Jahre)

Tintinger Marcelle (90 Jahre).

Zum Jahresende wurden die ,,Porte-Ouverte Besucher'' nochmals mit Gebäck, Rumkugeln und selbstgenähter Maske zu Hause überrascht.

Zudem bot der Vorstand an telefonisch ereichbar zu sein um seinen Mitgliedern in dieser Pandemie ein offenes Ohr zu schenken.