Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gleichbehandlung auch nach dem Tod

Auf Anfrage von Schöffe Marcel Maack (LSAP) beschäftigte sich der Gemeinderat vor Kurzem mit einer Petition, welche von 50 Einwohnern unterschrieben worden war, und eine Gleichberechtigung aller Bürger, auch nach dem Tode fordert.

Es geht darum, dass die belgische Nachbargemeinde Martelingen im Falle einer Beerdigung von Einwohnern aus Rombach eine Gebühr von 100 Euro verlangt, während die Hinterbliebenen den Grabaushub bezahlen müssen. In der Gemeinde Rambrouch wird dagegen eine Begräbnisgebühr von 300 Euro erhoben, während das Ausheben von den Gemeindearbeitern vorgenommen wird.

Maack verwies außerdem auf dem Umstand, dass 1997 eine Summe von damals 734.025 Franken (18.196 Euro) aus Luxemburg für die Instandsetzung des Friedhofes im belgischen Martelingen geflossen sei.

Auf Vorschlag von Rätin Marie-Anne Thommes (CSV) wurde die Angelegenheit auf eine spätere Sitzung vertagt.

(Foto Tom Wagner)