Wählen Sie Ihre Nachrichten​

48. Pilgermesse zu Ehren des hl. Willibrord

Gemeinschaft muss in der neuen Pfarrei fest zusammenstehen

48. Pilgermesse zu Ehren des hl. Willibrord in Rindschleiden

Rindschleiden: Wie jedes Jahr seit 1570, und bereits zum 48. Mal, fand an Pfingsten in Rindschleiden erneut die traditionelle Willibrordusfeier statt. Nach der Prozession zur kleinen Ortskirche und der Reliquienverehrung ging es, angeführt von der Feuerwehr Grevels und unter den Klängen der Grousbusser und Wahler Musik, samt Willibrordusstatue zum neugestalten Freiplatz „Härepäsch“, wo Dechant Nico Jans gemeinsam mit seinen Mitbrüdern Raymond Brück, Jos Matghen, Mathieu Janssen, Patrick Hubert, Ricardo Monteira und Théophile Wallin die feierliche Pilgermesse zelebrierte. Für die gesangliche Gestaltung sorgte der Kirchenchor aus der Gemeinde Wahl unter der Leitung von Sylvie Schartz- Kips. In seiner Festpredigt wies Abbé Patrick Hubert auf die Wichtigkeit hin, dass jeder seine Talente und Fähigkeiten einsetzen soll die den christlichen Glauben der Einheit der neuen Pfarrei Aterdall – Sainte Claire dienen soll. Zum Schluss der Feier gedachte Nico Jans an die verstorbenen Geistlichen Adolphe Goffin, Jean Siebenbour, Jos Sauber und Paul Metz. Abschließend bedankte er sich aber auch bei allen, die dieser feierlichen Messe beiwohnten und zu deren Gelingen beigetragen hatten.(TEXT/FOTOS: CHARLES REISER)