Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Geburtsstunde der neuen Reisdorfer Gemeindezeitung « DE REDDER »

Geburtsstunde der neuen Reisdorfer Gemeindezeitung « DE REDDER »

Im ernsthaften Bestreben in der Gemeinde von Reisdorf die Information und Beteiligung der Bürger an den Entscheidungen des Gemeinderates, den Tätigkeiten der neuen Gemeindekommissionen, aber auch des lokalen Vereins- und Schullebens aktiv zu fördern, wurde seitens des Reisdorfer Schöffenrates die neu geschaffene Kultur- und Kommunikationskommission mit der Öffentlichkeitsarbeit und damit auch mit der Gestaltung einer neuen Gemeindezeitung betraut.

Das neue Informationsblatt mit dem ortstypischen Namen „DE REDDER“ soll nach seiner Erstausgabe regelmäßig erscheinen, pro Kalenderjahr sind zumindest 2 Ausgaben anvisiert.
Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes zeichnet hierbei der Schöffenrat, für die Redaktions-arbeit, Layout und Fotoarbeiten engagieren sich aus der Kultur- und Kommunikationskommission insbesondere Marianne Aumasson, Frank Hilkhuijsen, Paul Mathias. Texte und Fotos aus den Reihen der Vereine und Gemeindekommissionen liegen in ihrer eigenen Verantwortung.
Hauptsächlich In Französisch und Deutsch verfasst, aber natürlich auch offen für Veröffentlichungen in Luxemburgisch und Portugiesisch, will die neue Reisdorfer Gemeindezeitung eine Informationsquelle für sämtliche Bürger aus der Gemeinde sein und hierbei einen Beitrag dazu leisten, dass das Gemeindeleben noch bürgernäher und bürgerfreundlicher werden kann.

Anlässlich der Fertigstellung der 1. Ausgabe des neuen „DE REDDER“ überreichten die Redaktionsmitglieder Marianne Aumasson, Frank Hilkhuijsen, Paul Mathias dem Reisdorfer Bürgermeister Fränk Weber das erste Exemplar, der dieses mit großer Vorfreude seinerseits entgegennahm und sich für eine zügige Verteilung der neuen Gemeindezeitung à tous les ménages einsetzen wird.

Frank Hilkhuijsen
Redaktionsmitglied „DE REDDER“