Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwimmen und Laufen erbrachte 5700 Euro für den guten Zweck

Am 9. Juni fand zum vierten Mal das Event SWIM & RUN 4 GOOD statt. Die Wohltätigkeitsveranstaltung wurde wie immer vom Swimming Club Redange (SCR) organisiert und von der FLNS unterstützt. Geschwommen und gelaufen wurde auf dem Campus des Atert Lycée in Redingen. Insgesamt sammelten die fleißigen

Teilnehmer/-innen in diesem Jahr 5.700 Euro. Das Geld kommt jeweils zur Hälfte dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF, und dem Caritas Buttek des Kantons Redingen zugute.

Ziel dieses sportlichen Ereignisses war es, so viel wie möglich zu schwimmen, zu gehen oder zu laufen. So konnte jeder Teilnehmende nach seinem eigenen Rhythmus zugleich etwas für den guten Zweck und die eigene Gesundheit tun. Die Sponsoren der Sportler zahlten je einen Euro für 50 geschwommene Meter oder 250 zurückgelegte Streckenmeter. Während 7 Stunden sind 122 Teilnehmer/-innen 100 Kilometer geschwommen und 300 Kilometer gelaufen. Dies entspricht 4000 Bahnen à 25 Meter und 150 Runden à 2 Kilometer.

Mit der Spende wird der OSCARE die Notunterkunft in Redingen ausstatten. Die UNICEF hilft mit dem gesammelten Geld den Kindern, die an den Folgen des Krieges in Syrien leiden. Die weltweit schlimmste humanitäre Katastrophe bringt mit sich, dass 5,3 Millionen Kinder tagtäglich der Gewalt ausgesetzt sind. Die UNICEF setzt sich Tag für Tag für die Rechte, die Gesundheit, die Ernährung, die Bildung und den Schutz dieser Kinder ein. (FOTO: CHARLES REISER)