Marie- Thérèse Mores- Kessel feiert 90. Wiegenfest

Redingen/ Attert: Bei guter Gesundheit konnte Marie- Thérèse Mores- Kessel aus Redingen/ Attert neulich auf 90 stolze Lebensjahre zurückblicken. Marie- Thérèse Kessel erblickte das Licht der Werlt am 22. November 1927 in Redingen/ Attert, als zweitjüngste Tochter von insgesamt neun Kindern der Eheleute Jacques Kessel, Landwirt und Marie Differding, beide wohnhaft in Eselborn. Im Laufe des Jahres 1925 zog das Paar nach Redingen. Am Ostermontag 1952 führte Marcel Mores aus dem Préizerdaul, der bei Hadir und später bei Arbed Differdingen sein tägliches Brot verdiente, marie- Thérèse Kessel zum Traualtar. Aus ihrer Ehe gingen ein Sohn und drei Töchter hervor, die die Nachkommenschaft um ein Enkel- und ein Urenkelkind erweiterten. Marcel Mores verstarb am 9. September 1999. Dieser Tage besuchte Bürgermeister Henri Gerekens mit Schöffe Luc Pauly und den Räten Monique Kuffer und Charel Welter die rüstige Jubilarin, um ihr seitens der Gemeindeverwaltung Redingen zum 90. Wiegenfest mit einem herrlichen Weihnachtsstern die Glückwünsche seitens aller Einwohner der Gemeinde Redingen zu überbringen. Dabei lobte das Gemeindeoberhaupt ihr Engagement während mehr als 20 Jahren im Bereitschaftsdienst des Redinger Zivilschutzes sowie ihre vielseitigen Aktivitäten in verschiedenen Ortsvereinen. Heute genießt die Jubilarin ihre Freizeit mit dem täglichen Lesen des „Luxemburger Wort“ und der Lösung von Kreuzworträtseln. Im Beisein der Familie wurde auf weitere gesunde Jahre angestoßen. (TEXT/FOTO: CHARLES REISER)