Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Patrick Weisgerber als neuer Präsident der Amiperassektion Rambrouch gewählt

In Anwesenheit von Nationalpräsident Arséne Stracks fand die diesjährige Generalversammlung der 1979 gegründeten lokalen Amiperassektion im vollbesetzten Saal vom Café Juchem in Hostert statt. Nach einer Gedenkminute in Erinnerung an ihren leider im November 2010 verstorbenen Sektionspräsidenten Johny Picard, erläuterte Sekretär Marcel Maack den gut gespickten letztjährigen Tätigkeitsbericht, wobei die Teilnahme an der “grouss Botz”, der Muttergottesoktave, ein Ausflug mit dem Zug nach Blankenberghe, ein Klavierkonzert mit der russischen Virtuosin Natascha Fomina sowie das traditionelle Kabarettprogramm am 2.Weihnachtstag die einzelnen Höhepunkte darstellten. Schatzmeisterin Caroline Origer konnte trotz hoher Ausgaben einen positiven Kassenbericht vorzeigen, wobei zuerwähnen sei, dass die Sektion im verflossenen Jahr auch noch drei Geldspenden, eine in Höhe von 750,00 € an Télévie und zwei andere über immerhin 9684,74 € an die im November 2009 in Bilsdorf komplett sinistriertre Familie Mehlen überweisen konnte. Nach drei Jahren Gerichtsprozess gab der Vorstand des abtrünnigen Seniorenvereins in der Gemeinde “Jonk an Aal” denn auch endlich per Schreiben ihres Rechtsbeistands zu, bereits 2006 die Rechnung für ihr neues privates Logo mit Geldern aus der damaligen Amiperaskasse bezahlt zu haben, und überwiesen diesen zweckentfremdeten Betrag in Höhe von 1700,00 € letztes Jahr denn auch wieder an die Amiperassektion zurück. Im Ausblick auf die neue Saison konnte der Vorstand hauptsächlich den bereits jetzt fest eingeplanten Ausflug von Ausgang Juli zur Bundesgartenschau nach Koblenz vorstellen, dazu kommen ein klassisches Klavierkonzert auf der Kleinkunstbühne in Bilsdorf Ende August, einen “Kniddelen a Stäerzelenowend” im November und die Uraufführung mit eigenen Mitgliedern des Theaterstücks von Marcel Maack: “ De Fëschkongkur beim Millewoer” wird im Winter über die Bretter gehen. Neu in den Vorstand aufgenommen wurden Francine Deltgen-Hemmer aus Wolwelingen, Joël Feyerstein aus Lultzhausen und Patrick Weisgerber aus Hostert, letzterer wurde denn auch unter grossem Applaus zum neuen Präsidenten der Amiperassektion gewählt um fortan die Geschicke des Vereins zu leiten. Mit einem prall gefüllten Korb Präsenten aus dem Naturpark Obersauer wurden dieses Jahr Alphonse Ketter aus Bondorf(70), Triny Lahr (75) aus Perlé und Daniel Weber(75) aus Wolwelingen besonders vom Verein geehrt. Diesen Gratulationen schloss sich Landespräsident Arsène Stracks natürlich sehr gerne an, wobei er bei dieser Gelegenheit auch allen Teilnehmern noch abschliessend das neue Amiperas Buchwerk mit dem Titel: “Eis schéinste Vollékslidder” vorstellte, und der Sektion Rambrouch für ihre viele gemeinnützige und kulturelle Arbeit im Dienste der Mitbürger, wie auch für ihre grosse Treue zur nationalen Amiperasorganisation, recht herzlich zu danken wusste. Der neue Amiperasvorstand der Sektion Rambrouch setzt sich wie folgt zusammen: Präsident: Patrick Weisgerber, Vizepräsidentin: Francine Deltgen-Hemmer, Kassiererin: Caroline Origer, Sekretär: Marcel Maack, beisitzende Mitglieder sind Josiane Schweich-Kettel, Myriam Thoma-Mehling und Joël Feyerstein.