Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Junge Flüchtlinge aus Afghanistan laufen den 33.Sylvesterlaf Rammerech

Dass Laufen gut tut, da ist was dran. Für junge Flüchtlinge ist Laufen eine Möglichkeit Erfolgserlebnisse zu haben und mit Einheimischen in Kontakt zu kommen. In Luxemburg sind es sehr viele Initativen von Privatpersonen, die sich in kleinen Vereinen zusammen tun, um Projekte zu lancieren, mit dem Ziel den Flüchtlingen den Alltag zu erleichtern und ihre Integration in die Gesellschaft zu fördern..
So auch Guy Bertemes, der aus seinem Arbeitsalltag als Gefängniswärter weiß, welchen positiven Nutzen der Sport für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen hat. Guy Bertemes ist Begründer des Pojektes BeYou, welches seit Oktober läuft. Zielgruppe sind Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen: unbegleitete Flüchtlinge, Jugendliche in der stationären Heimerziehung. “Wir haben als erstes gemeinsames Ziel die Teilnahme am Sylvester Lauf in Rambrouch festgehalten. In den (leider zu wenigen) Trainingseinheiten zeigten sich die Jugendlichen sehr motiviert und so macht es auch Spaß weitere Aktivitäten im Rahmen des Projektes BeYou zu planen. Neben dem Sportlichen Aspekt wurden auch Kleider gesammelt, vor allem Sportskleidung, welche den Jugendlichen zukommt “, so Guy Bertemes.
Den ersten Meilenstein des Projektes haben dann auch 4 Jugendliche erfolgreich gemeistert. Mit teilweise bemerkenswerten Zeiten haben sie das 10km Rennen beim Sylvesterlaf erfolgreich bestritten. Anschließend freuten sich die jungen Menschen ihr erstes Neujahrfest in Frieden und Sicherheit in Luxemburg feiern zu können.
Beim Sylvesterlaf gingen 5 BeYou Sportler an den Start. Das beste Ergebnis erzielte der 16jährige Aref RAHIMI der für die 10km 42`34 benötige und damit den 59.Platz im Gesamteinlauf und den 5.Platz in seiner Altersklasse belegte.